23. März 1918

Kreisarchiv Euskirchen, Unterhaltungsblatt und Anzeiger für den Kreis Schleiden und Umgegend (Amtliches Kreisblatt) vom 23. März 1918

Aufruf zur 8. Kriegsanleihe

Call, 21. März. Das von Beamten der Blei-
hütte am 3. März 1918 veranstaltete Conzert
zu Gunsten der Hinterbliebenen gefallener Krieges des Kreises
Schleiden hat als Reinertrag 328,52 M[ar]k ergeben.
Diese Summe wurde bei der Gemeindekasse Call ein-
gezahlt, welche den Betrag dem beim Landratsamt in
Schleiden bestehenden Fonds für die Hinterbliebenen
gefallener Krieger des Kreises Schleiden übermittelt.

27. Februar 1918

Kreisarchiv Euskirchen, Unterhaltungsblatt und Anzeiger für den Kreis Schleiden und Umgegend (Amtliches Kreisblatt) vom 27. Februar 1918

Künstler-Konzert zugunsten der Hinterbliebenen gefallener Krieger des Kreises Schleiden in Kall

Sonntag, 3. März, abends 7 Uhr,
im Saale des Hotels Rolland in Call:
Künstler-Konzert
zu Gunsten
der Hinterbliebenen gefallener Krieger
des Kreises Schleiden.
Weiterlesen

27. Februar 1918

Kreisarchiv Euskirchen, Unterhaltungsblatt und Anzeiger für den Kreis Schleiden und Umgegend (Amtliches Kreisblatt) vom 27. Februar 1918

Künstler-Konzert zugunsten der Hinterbliebenen gefallener Krieger des Kreises Schleiden in Kall

Call, 25. Febr[uar]. Sonntag, den 3. März, abends
7 Uhr, findet im Saale des Hotel Rolland in Call
ein Künstler-Konzert statt zugunsten der Hinter-
bliebenen gefallener Krieger des Kreises Schleiden.
Weiterlesen

20. Februar 1918

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 20. Februar 1918

Ankündigung eines Wohltätigkeitskonzertes des Männergesangvereins Wupperhof

   Solingen. Der Männergesangsverein „Wupper-
hof“, der bekanntlich verschiedene Konzerte im Reservelazarett Hal-
feshof gab, gedenkt am 3. März im Niedschen Lokale ein Wohl-
tätigkeitskonzert zu veranstalten. Als Solisten sind zwei
Söhne des Bergischen Landes gewonnen, und zwar der rühmlichst be-
kannte Opernsänger und Heldentenor Walter Evertz, früherer Stadt-
verordneter von Solingen, augenblicklich am Würzburger Stadttheater,
sowie Werner Saam am Ibach-Flügel. Letzterem geht ebenfalls
ein guter künstlerischer Ruf voraus; er wird sich durch Vortrag
einiger Solis einführen. Den instrumentalen Teil hat im übrigen
das auf der Höhe stehende Aßmansche Streicherquartett
übernommen. Außerdem hat sich die altbekannte Konkordia-
Hecken mit in den Dienst der Wohltätigkeit gestellt. Alles in allem
wird der Verein, trotz der Wunden, die der Krieg ihm geschlagen,
unter der tüchtigen und umsichtigen Leitung seines Dirigenten, Otto
Hecker, dafür Sorge tragen, daß jeder Festbesucher vollauf auf seine
Rechnung kommen wird. Ein Besuch kann daher nur empfohlen
werden.

8. Februar 1918

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 8. Februar 1918

Ankündigung eines Wohltätigkeitskonzertes des Männer-Chores Solingen-Scharfhausen

    Solingen. Der Männer-Chor Solingen-Scharf-
hausen tritt nun auch in den Dienst der Wohltätigkeit. Trotzdem
der Verein schon viele seiner guten Sänger im Kriege verloren hat,
ist er doch wieder zu einer Chorstärke von 40 Sängern gelangt. Unter
der Leitung des Herrn Karl Wupper, Solingen, veranstaltet der Ver-
ein am Sonntag den 24. Februar im Lokale Nied, Grünewald, ein
Wohltätigkeitskonzert zum Besten bedürftiger Kinder und Hinter-
bliebenen gefallener Mitglieder. Für dieses Konzert haben ihre Mit-
wirkung zugesagt Fräulein Thea Bardenheuer, Solingen (Alt),
Herr Artur Rood, Solingen (Bariton), Fräulein Olga Magofke
(Klavier), Bergisches Solo-Quartett Solingen und Elberfelder
Orchester. Es ist also ein Kunstgenuß zu erwarten. Karten im Vor-
verkauf 75 Pf[enni]g an der Kasse 1 Mark. Wir wünschen diesem Unter-
nehmen den besten Erfolg.

6. Februar 1918

Kreisarchiv Euskirchen, Unterhaltungsblatt und Anzeiger für den Kreis Schleiden und Umgegend (Amtliches Kreisblatt) vom 06. Februar 1918

Kirchenkonzert für die Verwundeten des Vereinslazaretts Mechernich in Roggendorf

Kirchen-Konzert
zum Besten der Verwundeten des
Vereinslazaretts in Mechernich
Sonntag, den 10. Febr[uar], 4 Uhr,
in der evang[elischen] Kirche zu Roggendorf.
Ausführende:
Fräulein Staudemaier aus Hennef (Gesang),
Fräulein Dorrenboom aus Köln (Cello),
Fräulein Küppers aus Bonn (Orgel),
Herr Musketier Raeder, z[ur] Z[eit] im Lazarett (Violine).
Eintrittspreis M[ar]k 1.-

15. November 1916

15111916wohltaetigkeitskonzert

Kreisarchiv Euskirchen, Unterhaltungsblatt und Anzeiger für den Kreis Schleiden und Umgegend (Amtliches Kreisblatt) vom 15. November 1916

Wohltätigkeitskonzert in Gemünd am 19. November 1916

Wohltätigkeits-Konzert
veranstaltet
von ersten Solisten des II. Ers.-Bataillons
Inf. Regts. 161, Eschweiler,
am Sonntag, den 19. November 1916,
abends 71/2 Uhr,
im Saale des Herrn Gastwirt Pilger in Gemünd.
Ausführende:
Landsturmmann Griese (Tenor), Hofopernsänger, Weimar.
Landsturmmann Dobbelstein (Klavier), Konservatorium, Berlin.
Musketier Schmidt (Violine), Konservatorium, Köln.
Weiterlesen

14. Juni 1916

14061916konzertkriegsbeschädigte

Kreisarchiv Euskirchen, Unterhaltungsblatt und Anzeiger für den Kreis Schleiden und Umgegend (Amtliches Kreisblatt) vom 14. Juni 1916

Wohltätigkeitskonzert in Gemünd

Städtischer Gesang-Verein in Gemünd.
Konzert
zum Besten der Kriegsbeschädigten
am
Sonntag, den 18. Juni 1916,
abends 7 ¼ Uhr,
im Saale bei Herrn Gastwirt Pilger in Gemünd.
Mitwirkende:
1. Städtischer Gesangverein in Gemünd.
2. Herr Otto Kirchenmaier aus Bonn (Geige).
3. Fräulein Elisabeth Schneider aus Bonn (am Klavier).
_________
Eintrittspreis:
im Vorverkauf 1,00 M[ar]k, an der Kasse 1,25 M[ar]k.
_________
Karten sind zu haben im Vorverkauf bis Sonntag nachmittag
6 Uhr:
in Gemünd bei Firma Alex Drügg, Dreibornerstrasse;
in Call bei Herrn Jakob Britz, Dorfstrasse;
in Schleiden im Hotel Kölner Hof (L. Britz).

10. Juni 1916

10.0

Kreisarchiv Euskirchen, Unterhaltungsblatt und Anzeiger für den Kreis Schleiden und Umgegend (Amtliches Kreisblatt) vom 10. Juni 1916

Ankündigung eines Wohltätigkeitskonzertes in Gemünd

Gemünd, 8. Juni. Der hiesige Städtische Gesang-
verein veranstaltet am Sonntag, den 18. Juni, im
Saale des Gastwirtes Pilger hierselbst ein Konzert
unter Mitwirkung auswärtiger Kräfte. Der Besuch
des Konzerts, dessen Ertrag für Kriegswohlfahrtszwecke
bestimmt ist, kann allen Musikliebhabern warm empfohlen
werden. Das Programm veröffentlichen wir in der
nächsten Nummer.

12. April 1916

12041916wohltätigkeitskonzert

Kreisarchiv Euskirchen, Unterhaltungsblatt und Anzeiger für den Kreis Schleiden und Umgegend (Amtliches Kreisblatt) vom 12. April 1916

Wohltätigkeits-Konzert für die Kriegsfürsorge in Gemünd

Wohltätigkeits-Konzert
für die Kriegsfürsorge des II. Ersatz-Bataillons
Inf.-Regts. Nr. 161 in Eschweiler
am Sonntag, den 16. April, abends 7 Uhr,
in Gemünd
unter Mitwirkung erster Solisten des Bataillons (Konzertmeister Bahl),
Hofopernsänger Gries und Schmidt vom Konservatorium Köln.
(Näheres im Anzeigenteil nächster Nummer.)

24. März 1916

BAST_24_03_1916_C

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 24. März 1916

Das Reserve-Infanterie-Regiment 53 Köln veranstaltet ein Wohltätigkeitsfest in Solingen

   Solingen. Wohltätigkeitsfest. Das Ersatzbataillon des
Res[erve]-Inf[anterie]-Regiments 53 Köln veranstaltet am Sonntag, den 26. März
in der Schützenburg zu Solingen ein Wohltätigkeitsfest. Als Mit-
wirkende sind gewonnen: Frau Elise Lechschmidt, Konzertsängerin-
Düsseldorf, Frl. Mariha Schäfer-Barmen (Flügel), Wehrmann
Schäfer (Tenor). Das Ersatzbataillon selbst stellt eine etwa 50 Mann
starke Gesangabteilung, die unter Leitung von Wehrmann Schäfer
ganz Hervorragendes leistet. Die Turnabteilung wird unter Leitung
von Unteroffizier Althoff Stab- und Freiübungen zur Schau stellen.
Der Reingewinn ist zum Besten der Hinterbliebenen Gefallener des
Res[erve]-Inf[anterie]-Reg[imen]ts 53 bestimmt. Ein recht zahlreicher Besuch möge der
Veranstaltung beschieden sein.

10. Juli 1915

10.7.15 Hilden

Kreisarchiv Mettmann, Düsseldorfer General-Anzeiger vom 10.7.1915

Ankündigung eines Wohltätigkeitskonzerts in Hilden

Aus der Umgegend.
Hilden, 9. Juli. Wohltätigkeits-
konzert. Am nächsten Sonntag, 11. Juli,
nachmittags 5 Uhr, findet in den Gartenanlagen
„Zur Krone“ ein Wohltätigkeitskonzert zum
Besten des Vaterländischen Frauenvereins,
Ortsgruppe Hilden, statt. Veranstalter sind der
Kirchenchor „Cäcilia“ und die Vereinigte Stadt-
und Feuerwehrskapelle.

30. Juni 1915

30061915 konzert

Kreisarchiv Euskirchen, Unterhaltungsblatt und Anzeiger für den Kreis Schleiden und Umgegend (Amtliches Kreisblatt) vom 30. Juni 1915

Wohltätigkeits-Konzert des Singvereins Schleiden zugunsten erblindeter Soldaten

Vermischtes.
Schleiden, 28. Juni. Zum zweiten Male in
diesem Jahre stellte sich der hiesige Singverein gestern
in den Dienst der Wohltätigkeit, und wie die Ver-
anstaltung dieses Vereins sich stets guten Besuchs
erfreuen, so hatte sich auch zu dem gestrigen Wohl-
tätigkeitskonzerte im Gasthof Kölner Hof das musik-
liebende Publikum aus dem ganzen Schleidener Tale
eingefunden, so daß der geräumige Saal bis auf
den letzten Platz besetzt war. Die Hauptnummer
des Programms, der 1. und 2. Teil aus „Die
Jahreszeiten“ von Haydn, wurde von dem unter
der bewährten Leitung des Herrn Lehrer Jakobs
stehenden gemischten Chore mit großem Geschick zum
Vortrage gebracht und erntete reichen Beifall der
Zuhörer. Die Solopartien wurden von auswärtigen
Solisten ausgeführt und fanden wohlverdienten Bei-
fall. Die Klavierbegleitung hatte in liebenswürdiger
Weise Fräulein Groß übernommen, welche es ver-
stand, ihr meisterhaftes Spiel den Gesangsvorträgen
so recht anzupassen. Auch die im zweiten Teile des
Konzertes dargebotenen Liederspenden wurden sehr
gut aufgenommen. Der zum Besten der im Kriege
erblindeten Soldaten bestimmte Reinertrag des Kon-
zerts dürfte, dem starken Besuche entsprechend, ein
recht ansehlicher sein.

23. Juni 1915

23061915Wohltätigkeitskonzert

Kreisarchiv Euskirchen, Unterhaltungsblatt und Anzeiger für den Kreis Schleiden und Umgegend (Amtliches Kreisblatt) vom 23. Juni 1915

Anzeige für das Wohltätigkeitskonzert des Singvereins Schleiden

Schleiden, 21. Juni. Das Wohltätigkeitskonzert
des hiesigen Singvereins zum Besten unserer im
Kriege erblindeten Soldaten findet am nächsten Sonn-
Tag von 6 – 8 ½ Uhr im Kölner Hof statt. (Siehe
Anzeige). Mit Rücksicht auf auswärtige Besucher
mußte der Anfang so früh festgesetzt werden. Leider
war es verschiedener Umstände wegen nicht möglich,
das Konzert auf eine späteren Sonntag zu verlegen.
Im ersten Teile des Programms werden die „Jahres-
zeiten“ von Haydn (1. und 2. Abschnitt) für gemischten
Chor mit Soli und Klavierbegleitung aufgeführt, im
zweiten Teile werden die 3 Solisten: Fr[äu]l[ein] Rau aus
Bonn (Sopran), Herr Heil aus M[önchen]-Gladbach (Tenor)
und Herr Dr. Berresheim aus M[önchen]-Gladbach (Baß)
verschiedene Lieder bieten. Das Programm wird um
8 ½ Uhr erledigt sein.