5. Dezember 1914

5DezHülm

Stadtarchiv Goch, Bestand Völcker-Janssen, Niederrheinisches Volksblatt, Gocher Zeitung, vom 5.12.1914, Anzeigenteil.

Beim Kriegerverein Hülm-Helsum erfolgt ein Vortrag über den Krieg

Kriegerverein Hülm-Helsum.
Sonntag den . Dezember cr., abends 5 Uhr,
bei Hoolmans am Deich
Vortrags-Abend.
„Der Krieg“
Ein auswärtiger Redner hat sein Erscheinen bestimmt zugesagt.
Jedermann hat freien Zutritt.
Der Vorstand.

24. Oktober 1914

24OktVolksverein

Stadtarchiv Goch, Bestand Völcker-Janssen, Niederrheinisches Volksblatt, Gocher Zeitung, vom 24.10.1914, Lokalteil.

Der Volksverein lädt in Goch zu einem Kriegsvortrag ein, an dem auch die Frauen eingeladen sind.

Volksvereinsversammlung. Der Volksverein hält am Sonntag abend 6 Uhr im Hotel Central eine Versammlung ab, in welcher dargelegt werden soll, wie es zum großen Weltkriege kam. Für dieses jeden deutschen Mann und jede deutsche Frau interessierenden Thema ist als Redner Herr Direktor Dr. Hohn gewonnen worden, dessen Ruf für eine ganz besondere Leistung bürgt. Wer also einmal in einem übersichtlichen Zusammenhange die Gründe hören will, welche den Krieg 1914 veranlassten, der lasse sich diese günstige Gelegenheit nicht entgehen. Auch die Frauen sind zu dieser Versammlung eingeladen.

23. Oktober 1914

23OktKriegsvortrag

Stadtarchiv Goch, Bestand Völcker-Janssen, Niederrheinisches Volksblatt, Gocher Zeitung, vom 23.10.1914, Anzeigenteil.

Der Volksverein Goch hält einen Vortrag über den Krieg

Kriegs-Vortrag
„Woher der Weltkrieg?“
Redner: Direktor Dr. Hohn.
Sonntag den 25. Oktober cr., abends 6 Uhr,
im Hotel Central
Dazu ladet die Mitglieder des Volksvereins, auch Nichtmitglieder und Frauen freundlichst ein
Der Geschäftsführer des Volksvereins#
Schapdick, Kaplan.
Eintritt frei!

17. Oktober 1914

17OktVolksverein

Stadtarchiv Goch, Bestand Völcker-Janssen, Niederrheinisches Volksblatt, Gocher Zeitung, vom 17.10.1914, Lokalteil.

Der Volksverein in Goch lädt zu einem Kriegsvortrag

Aus Goch.

Vortragsabend des Volksvereins. Die Kölnische Volkszeitung schreibt unter dem Titel „Kriegsvorträge“: „In dieser ernstgestimmten Zeit Kriegsansprachen halten zu lassen, ist eine lohnende Aufgabe. In den Tagen nationaler Erhebung vor 100 Jahren hielt Fichte seine „Reden an die deutsche Nation“. Heute hallen sie noch nach. An den Universitäten Berlin und Münster haben sich unsere Hochschulprofessoren während der letzten Wochen schon in ähnlicher Weise hochverdient gemacht. Schon beginnt in manchen Städten das Bonner Komitee für Vorträge, wie auch der Volksverein, solche Abende zur inneren Erneuerung des Volkes zu halten.“ Eine solche überaus verdienstliche Arbeit will auch hier der Volksverein übernehmen. Es beabsichtigt, im Laufe der Zeit mehrere Vorträge dieser Art halten zu lassen. Das Thema des ersten Vortrages, der am Sonntag, den 25. Okt., im Hotel Central gehalten wird, lautet: „Woher der Weltkrieg?“ Zu diesen Vorträgen sind außer den Mitgliedern des Volksvereins auch Nichtmitglieder, wie auch die Frauen, eingeladen