8. März 1916

8.3. Vohwinkel

Kreisarchiv Mettmann, General-Anzeiger für Elberfeld-Barmen vom 8.3.1916

Tagesordnung für die Sitzung des Kreistags des Kreises Mettmann am 27.3.1916

Vohwinkel, 7. März. Der Landrat hat den
Kreistag des Kreises Mettmann einberufen
auf Montag, 27. März, nachm[ittags] 4 Uhr nach Vohwinkel.
Auf der Tagesordnung steht: Einführung neugewählter
Kreistagsabgeordneten [sic!], Bericht des Kreisausschusses über
die Verwaltung und den Stand der Kreiskommunalange-
legenheiten für 1915, Festsetzung des Kreishaushaltspla-
nes für das Rechnungsjahr 1916, Bericht über die Ver-
waltung der Böttingerstiftung für 1916, Wahl von Mit-
gliedern zu mehreren Kreiskommissionen, Wahl eines
Schiedsmannes für die Gemeinden Gruiten und Schöller,
Anstellung einer Helferin in der Säuglingsfürsorge für
den Bezirk Velbert, Erhöhung der Kriegsfamilienunter-
stützungen und Aufnahme einer Kreisanleihe.

3. März 1916

3.3. Vohwinkel

Kreisarchiv Mettmann, Elberfeld-Barmen General-Anzeiger vom 3.3.1916

Versammlung der Kleintierzüchter und -halter des Kreises Mettmann

Vohwinkel, 2. März. Unter dem Vorsitze des
Landrats Dr. zur Nieden fand hier eine sehr gut be-
suchte Versammlung der Kleintierzüchter und
-Halter des Kreises Mettmann statt, in der zunächst
Hauptgeschäftsführer Bosch von der Landwirtschafts-
kammer in Bonn sprach über “Bedeutung der
Kleintierzucht für die werktätige Be-
völkerung und einige Hauptrichtlinien für die He-
bung dieser Kleintierzweige in der gegenwärtigen Zeit
und nach dem Kriege”. Der Vortragende führte aus,
daß der Wert der vor dem Kriege in der Rheinprovinz
gehaltenen Kleintiere (Ziegen, Kaninchen und Geflügel)
ganz erheblich gewesen sei. Er hat etwa 30 Millionen
Mark betragen. Die Kleintier-Bestände sind im Kriege
naturgemäß zurückgegangen. Als Richtlinien für die
Hebung der Kleintierzweige empfahl der Redner vor al-
lem Durchhaltung und Aufzucht der Jungtiere, soweit es
eben möglich ist, ferner Zusammenschluß der Kleintier-
halter in Vereinen, wo geeignete Erfahrungen ausge-
tauscht, Propaganda getrieben werden kann; auch können
Vereine besser Einfluß auf die Tierhaltung betref-
fenden Angelegenheiten gewinnen, insbesondere auch bei
Staats- und kommunalen Beihilfe-Verteilungen berücksich-
Weiterlesen

29. Februar 1916

29.2. Vohwinkel 2.

Kreisarchiv Mettmann, General-Anzeiger für Elberfeld-Barmen vom 29.2.1916

Nagelung des “Eisernen Kreuzes von Vohwinkel”.

Vohwinkel, 28. Febr[uar]. Die Kinder der katholischen
Schule zu Rottscheidt versammelten sich am “Eisernen
Schwert von Vohwinkel”, um auch ihrerseits das, was
in ihren Kräften stand, als Opfer auf den Altar des
Vaterlandes zu legen. Mit der Nagelung war eine pa-
triotische Feier verbunden. Der gut geschulte Schüler-
chor trug recht wirkungsvoll entsprechende Gedichte so-
wie Kriegs- und Vaterlandslieder vor. Im Anschluß an
das von einer Schülerin vorgetragene Gedicht “Für uns”
zeigte Rektor Möllerfeld den Kindern in zu Herzen
gehenden Worten, warum sie sich in dieser Stunde an
dieser Stätte zusammengefunden hätten. “Den Lebenden
zur Anerkennung, den Gefallenen zum Gedächtnis! ”
Nach dem Schlußlied: “Hurra, Germania!” folgte die
Nagelung. Die schön verlaufene Feier wird den Kin-
dern ganz gewiß eine unvergeßliche Erinnerung an die
große Zeit des Weltkrieges bleiben.

29. Februar 1916

29.2. Vohwinkel

Kreisarchiv Mettmann, Düsseldorfer General-Anzeiger vom 29.2.1916

Förderung der Schweinehaltung in Vohwinkel.

Aus Rheinland-Westfalen
Beihilfen zur Schweinehaltung.
S[tadt] Vohwinkel, 28. Febr[uar]. Der Gemeinderat
beschloß, behufs Förderung der Schweinehal-
tung zum Ankauf von Ferkeln eine Beihilfe von
je 10 Mark aus Gemeindemitteln zu gewähren,
falls ein entsprechender Antrag gestellt wird.
Ein Ausschuß soll prüfen, ob nicht auf dem
Grundstück der Pflegeanstalt eine größere An-
zahl von Schweinen für den Bedarf der Ge-
meinde gehalten werden kann.

28. Februar 1916

28.2. Vohwinkel

Kreisarchiv Mettmann, General-Anzeiger für Elberfeld-Barmen vom 28.2.1916

Nagelung des “Eisernen Schwertes von Vohwinkel”.

Umgegend und Nachbargebiete.
Vohwinkel, 27. Febr[uar]. Die Nagelung des “Eiser-
nen Schwertes von Vohwinkel” wurde von
der Evang[elischen] Volksschule Yorkstraße und der Katholischen
Volkschule Grotenbeck vorgenommen. Rektor
Jung wies in einer Ansprache auf die Bedeutung des
deutschen Schwertes im allgemeinen und die des “Eiser-
nen Schwertes von Vohwinkel” im besonderen hin. In
das auf Heer und Kaiser ausgebrachte Hoch stimmten die
Anwesenden begeistert ein.

2. Februar 1916

Vohwinkel.

Kreisarchiv Mettmann, General-Anzeiger für Elberfeld-Barmen vom 2.2.1916

Einweihung des Eisernen Schwertes in Vohwinkel zur Kriegsnagelung

Umgegend und Nachbargebiete.
Vohwinkel, 1. Febr[uar]. Jetzt haben auch wir unser
Kriegswahrzeichen! Bei herrlichem Sonnen-
schein fand gestern das “Eiserne Schwert von
Vohwinkel” seine Weihe. In einem recht geschmack-
vollen Tempelchen ruht auf eichenem Schild ein Schwert.
Die Entwürfe stammen von Herrn Müser (bei der Firma
Homann-Werke, hier); dem Künstler schwebte dabei der
Gedanke vor, daß das Schwert, welches unsere Braven
im Kampfe Mann gegen Mann gebrauchen, um uns zu
schützen, auch uns Nichtkämpfern eine Waffe sein soll,
um der durch den Krieg hervorgerufenen Not zu steuern.
Entwurf und Ausführung sind mustergültig. Das wert-
Weiterlesen

2. Februar 1916

Vohwinkel 1. februar

Kreisarchiv Mettmann, General-Anzeiger für Elberfeld-Barmen vom 2.2.1916

Büchsensammlung zu Kaisers-Geburtstag, Selbstmord im Rottscheidter Wald und Verleihung des Eisernen Kreuzes an Johannes Fermor

Vohwinkel, 1. Febr[uar]. Die durch den hiesigen Va-
terländischen Frauenverein am Kaisers-Geburts-
tage veranstaltete Büchsensammlung hat die
Summe von 728,76 Mark ergeben. Dieser Betrag wird
zu Liebesgabenzwecken verwendet werden. – Gestern
morgen wurde in dem nahen Rottscheidter Walde ein
17jähriger Postaushelfer erhängt aufgefunden.
Die Ursache des Selbstmordes ist nicht bekannt. – Dem
Vizefeldwebel Johannes Fermor von hier, der bei dem
Gardejägerbataillon steht, wurde das Eiserne Kreuz ver-
liehen.

22. Januar 1916

22.1. Vohwinkel 1.

Kreisarchiv Mettmann, Düsseldorfer General-Anzeiger vom 22.1.1916

Kriegsnagelung in Vohwinkel.

Kriegswahrzeichen.
S[tadt] Vohwinkel, 21. Jan[uar]. In einer Versamm-
lung der Vereinsvorstände wurde beschlossen,
ein großes eichenes Schild mit aufliegendem
Schwert zu nageln. Das Wahrzeichen soll auf
dem Kaiserplatz in einem kleinen Rundbau zur
Nagelung aufgestellt werden. Die Weihe erfolgt
am Sonntag, 30. Januar, unter Beteiligung der
Behörden und Vereine.

21. Januar 1916

21. 1. vohwinkel

Kreisarchiv Mettmann, Elberfeld-Barmen General-Anzeiger vom 21.1.1916

Unterhaltungsabend im Lazarett des Eisenbahnfrauenvereins Elberfeld, Barmen und Umgegend

Umgegend und Nachbargebiete.
Vohwinkel, 20. Jan[uar]. Im Vereinslazarett des
Eisenbahn-Frauenvereins Elberfeld, Barmen und Umge-
gend fand gestern im Beisein des Eisenbahn-
direktionspräsidenten Hoeft und seiner Familie eine
musikalische Abendunterhaltung statt, die bei
den Lazarettinsassen eine dankbare Aufnahme fand. Den
Ausführenden, Familie Konzertmeister Schirow (El-
berfeld) und Fr[äu]l[ein] Dreyer (Vohwinkel), die Violin-
vorträge von Bach, Joachim und andere und Lieder von
Schubert, Brahms u[nd]s[o]w[eiter] meisterlich zu Gehör brachten,
dankte zum Schluß der Veranstaltung Lazarettverwalter
Premer in herzlichen Worten. Um die Begleitung der
Liedervorträge machte sich Pastor Werbeck in hervor-
ragender Weise verdient.

30. September 1915

30.9.15 Vohwinkel

Kreisarchiv Mettmann, General-Anzeiger für Elberfeld-Barmen vom 30.9.1915

Sammlung von Alkoholika durch den Vaterländischen Frauenverein Vohwinkel für das Ostheer

Vohwinkel, 29 Sept[ember]. Der hiesige Vaterlän-
dische Frauenverein sandte weitere 175 Flaschen
Rotwein, Rum, Arrac u[nd] s[o] w[eiter] für unsere tapferen Trup-
pen des Ostheeres ab. Bisher wurden im ganzen 860
Flaschen abgesandt.

26. September 1915

26.9.15 Vohwinkel

Kreisarchiv Mettmann, General-Anzeiger für Elberfeld-Barmen vom 26.9.1915

Unterhaltungsabend im Lazarett des Eisenbahn-Frauenvereins von Elberfeld, Barmen und Umgegend

Vohwinkel, 25 Sept[ember]. Den zahlreichen Verwun-
deten im hiesigen Lazarett des Eisenbahn-Frauen-
vereins von Elberfeld, Barmen und Umgegend wurde
durch die Vereinigung der Eisenbahnbeamtin-
nen Elberfelds ein Unterhaltungsabend geboten. Aus
der Fülle der Darbietungen erwähnen wir die Weisen
eines Händel, Haydn und Mozart sowie die von acht
jungen Damen aufgeführten norddeutschen Bauerntänze
und die Rezitationen ernster und heiterer Dichtungen.
In der Begrüßungsrede wies die Vorsitzende der Ver-
einigung, Fräulein Encke, mit Recht auf den zwischen
der Heeres- und der Eisenbahnverwaltung bestehenden
engen Zusammenhang hin. Einer der Lazarettinsassen
erfreute die Anwesenden durch Lieder- und Gedichtvor-
träge. Auch Richard Stieber vom Elberfelder Stadt-
theater erntete mit seinen Liedern stürmischen Beifall.
Der Veranstaltung wohnte auch Eisenbahndirektionsprä-
sident Hoeft mit seinen Damen bei.

25. September 1915

25.9.15 Vohwinkel

Kreisarchiv Mettmann, General-Anzeiger für Elberfeld-Barmen vom 25.9.1915

Hilfsprogramm des Vaterländischen Frauenvereins aus Vohwinkel

Vohwinkel, 24. Sept[ember]. Der Vorstand des hiesigen
Vaterländischen Frauenvereins wird an bedürftige und
kinderreiche Familien vom nächsten Montag ab Voll-
milch zum Preise von 16 Pf[enni]g und Buttermilch zum
Preise von 10 P[fenni]g abgeben. Karten, die zur Entnahme
von Milch zu ermäßigtem Preise berechtigen, werden
von der Säuglingsfürsorgerin und den Krankenschwestern
ausgegeben. Die Milchausgabe findet jeden Morgen um
9 Uhr im Hause Solingerstraße 2, Erdgeschoß, statt. Die
Berechtigungskarten sind vorzuzeigen. Die Milch muß
sofort bezahlt werden.

18. September 1915

18.9.15 Vohwinkel

Kreisarchiv Mettmann, General-Anzeiger für Elberfeld-Barmen vom 18.9.1915

Kriegsfürsorge im Kreis Mettmann: Selbstversorgung mit Mehl und Spende alkoholischer Getränke durch den Vaterländischen Frauenverein

Kriegsfürsorge.
Vohwinkel, 17 Sept[ember] Die Selbstversor-
gung des hiesigen Kreises mit Mehl ist jetzt für die
zweite Hälfte des laufenden Monats zum ersten Male
erfolgt. Es waren unter Berücksichtigung der noch vor-
handenen Vorräte erforderlich 2.175 Doppelzentner Rog-
gen und 1450 Doppelzentner Weizen, die in 37 Eisen-
bahnwaggons der Plangeschen Mühle in Düsseldorf zu-
geführt wurden. Das Mehl wurde in einwandfreiem
Zustande geliefert.

Vohwinkel, 17. Sept[ember] Den Wünschen des Dele-
gierten der freiwilligen Krankenpflege für das Ost-
heer entsprechend, haben Mitglieder des hiesigen Vater-
ländischen Frauenvereins 691 Flaschen Rotwein, Rum,
Arrak und Kognak gespendet, die an die Haupt-
sammelstelle in Düsseldorf abgesandt worden sind.

15. September 1915

15.9.15 Vohwinkel

Kreisarchiv Mettmann, General-Anzeiger von Elberfeld-Barmen vom 15.9.1915

Eröffnung einer Beratungstelle für Haushaltsfragen in Vohwinkel

Vohwinkel, 14. Sept[ember]. Der hiesige Vaterländische
Frauenverein eröffnet hier am Dienstag, 21. Sept[em]b[e]r,
in dem Hause Solingerstraße 2 eine Beratungs-
stelle über Haushaltungsfragen im
Kriege. Beratungsstunden finden statt  jeden Diens-
tag und Freitag, nachmittags von 5 bis 6 Uhr.

15. September 1915

15.9.15 Vohwinkel 2.

Kreisarchiv Mettmann, General-Anzeiger von Elberfeld-Barmen vom 15.9.1915

Stiftung für hilfsbedürftige Deutsche in Galizien

Kriegsfürsorge.
Vohwinkel, 15. Sept[ember]. Zugunsten der hilfsbedürf-
tigen Deutschen in Galizien sind in den Gemeinden des
Kreises Mettmann 765 Mark gestiftet worden.