19. August 1917

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 19. August 1917  

Pionier Boß erhält das Eiserne Kreuz.

     Troisdorf.   Der bei einem Sturmba-
taillon befindliche Pionier Boß, Sohn des
Herrn Chr. Boß, wurde mit dem Eisernen
Kreuz ausgezeichnet.

19. August 1917

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 19. August 1917

Der Entwurf zur Herstellung des Übergabebahnhofs ist im Rathaus Sieglar einsehbar.

Bekanntmachung.
    Der Entwurf zur Herstellung und zum
Betriebe des Übergabebahnhofs 2 der Klein-
bahn Siegburg-Zündorf an den Staatsbahn-
vorbahnhof Troisdorf in km. 18, 3 + 8 der
Staatsbahnhofstrecke Cöln-Gießen liegt vom
ds. Mts ab 2 Wochen lang auf dem
Rathause in Sieglar Zimmer 2 zu jeder-
manns Einsicht offen. Jedem Beteiligten
steht es frei, während der Offenlegungsfrist
im Umfange seines Interesses auf dem Rat-
hause Zimmer 2 Einwendungen schriftlich
oder zu Protokoll geltend zu machen.     
       Sieglar, den 17. August 1917.                
                  Der Bürgermeister:               
                             Lindlau.

19. August 1917

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 19. August 1917

Eisenbahner Kronenberg erhielt ein Verdienstkreuz.

    Troisdorf.   Aus Anlaß des Über-
tritts in den Ruhestand ist dem Eisenbahn-
Lokomotivführer Christian Kronenberg das
Verdienstkreuz in Silber verliehen worden.

12. August 1917

Stadtarchiv Troisdorf, „Schulchronik Bergheim“ 1900-1924, B 998, S. 57

Nachdem der Schreiber über eine große Explosion in Troisdorf berichtete, wollte er
eine Riesenkartoffelstaude in seinem Garten nicht unerwähnt lassen.

Aug 12
Gestern fand in Troisdorf wieder eine große Explosion statt, bei der 5
in der
Windrichtung liegende Buden in die Luft flogen und zahlreiche
Personen ihr Leben eingebüßt haben
U.
a. fand man auf der Unglücksstätte 1 männliche u 2 weibliche
Personen Arm in Arm
ohne Kopf dasitzen. Vielleicht hatte die Angst bei einer nahen
Explosion zusammen geführt
und der Tod sie dabei überrascht.
Eine in meinem Garten gewachsene Kartoffelstaude hatte eine Länge
von 2,10 m; sie stand schattig

5. August 1917

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 5. August 1917

Mehreren Bürgermeistern wurde das Verdienstkreuz für Kriegshilfe verliehen.

     – Das Verdienstkreuz für Kriegshilfe
ist den Bürgermeistern Wienecke in Eitorf,
Schmitz in Münchhof, Klev in Troisdorf,
Eich in Bödingen, Brenig in Honnef und
Dörmer in Herchen sowie Bürgermeister a.
d. Schröter in Obercassel verliehen worden.

5. August 1917

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 5. August 1917

Zur Erholung der Arbeiter soll jeden Sonntagmorgen eine Kapelle spielen.

     Troisdorf. Um den im hiesigen Ar-
beiterheime wohnenden Arbeitern und Ar-
beiterinnen Sonntags eine besondere Erho-
lungsst. zu bieten konzentriert jetzt auf Anre-
gung des Herrn Direktors Dr. Seyffert in
den dortigen Anlagen Sonntagsmorgens von
11-12 ½ Uhr die Kapelle der Berufsfeuer-
wehr der Rheinisch=Westfälischen Spreng-
stoff=Aktiengesellschaft. Die Kapelle, deren
Leistungen gelobt werden, steht unter Lei-
tung des Dirigenten Adenheuer; sie ist 22
Mann stark.

1. August 1917

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 1. August 1917

Eine Arbeiterin wurde aufgrund ihres Kontaktes zu einem Kriegsgefangenen zu einer Geldstrafe verurteilt.

   Troisdorf. Eine 23jährige Arbeiterin
hatte einem belgischen Kriegsgefangenen auf
dem Wege zur Arbeit eine Rose gegeben, die
jener angeblich als sein verlorenes Eigentum
beansprucht habe. Wegen verbotenen Ver-
kehrs mit einem Kriegsgefangenen verur-
teilte das Außerordentliche Kriegsgericht die
Arbeiterin, zu 25 Mk. Geldstrafe. 

27. Juli 1917

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 27. Juli 1917

Troisdorfer Eisenbahner wurden für langjährige Dienste ausgezeichnet.

    Troisdorf, 24. Juli. Der Eisenbahn-
Schaffner Adolf Dresbach und die Eisen-
bahn-Weichensteller erster Klasse Joseph
Küpper und Jakob Pilger haben das 25jäh-
rige Erinnerungszeichen erhalten.

25. Juli 1917

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 25. Juli 1917

Karl Rennen erhält das Eiserne Kreuz.

     Troisdorf.    Gefreiter Karl Rennen
wurde mit dem Eisernen Kreuz ausgezeich-
net; er befindet sich bei einem Artillerie-
Regiment auf dem östlichen Kriegsschauplatz.

25. Juli 1917

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 25. Juli 1917

Stellenanzeige für Mannstaedt.

Für sofort suchen wir jugendliche und ältere
                         Arbeiter
sowie Mädchen und Frauen für unsere
Dreherei.
Mannstaedtwerke A.-G. Troisdorf.

21. Juli 1917

Stadtarchiv Troisdorf, „Ehrungen“ 1895-1939, A 83, Bl. 90

Landrat Adolf von Dalwigk genehmigt die Patenschaft des Kaisers für den 7. Sohn
des Lokomotivführers Arnold Bernau in Troisdorf. Das Kind wurde am 16. Juli 1917 geboren und erhielt erst einige Tage später den Vornamen Johannes Wilhelm.