23. August 1916

BAST_23_08_C

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 23. August 1916

Werbung für einen Ratgeber, den Stadtsekretär Volmer (Höhscheid) für die „Angehörigen von Kriegsteilnehmern“ verfasst hat

                      Ratgeber
für Angehörige von Kriegsteilnehmern
      von Stadtsekretär Volmer-Höhscheid
                     Preis 15 Pf[enni]g
    Aus dem Inhalts-Verzeichnis heben wir hervor:
1. Was haben die Angehörigen eines Einberufenen in erster Linie
    zu tun?
2. Was steht den Angehörigen Einberufener zu?
3. Was steht den Hinterbliebenen von Kriegsteilnehmern zu?
4. Kriegsgefangenschaft, vermißte oder verschollene Kriegsteilnehmer
5. Kriegssterbefälle
              Als Anhang: Muster zu Anträgen und Schreiben
                                   Vorrätig in der
       Buchhandlung der „Bergischen Arbeiterstimme“,
Solingen, Hochstraße 23. – Filialen in Ohligs und Wald.
                Auch durch unsere Zeitungsboten erhältlich.

20. November 1915

20111915Fotoklagen

Kreisarchiv Euskirchen, Unterhaltungsblatt und Anzeiger für den Kreis Schleiden und Umgegend (Amtliches Kreisblatt) vom 20. November 1915

Warnung vor überteuerten Fotografien für Angehörige von Soldaten

Vermischtes.
Schleiden, 18. November. Von verschiedenen Seiten

sind Klagen darüber erhoben worden, daß sich, be[-]
sonders auf dem Lande, Reisende an Familienangehörige
gefallener Soldaten herandrängen, um Aufträge für
photographische Verzögerung von Bilder und Lieferung
von Rahmen zu übertriebenen oder zu verschleierten
Preisen und Bedingungen zu erhalten. Die Bevölkerung
muß vor dieser gewissenlosen Ausbeutung gewarnt
werden; es wird empfohlen, sich an bekannte Geschäfte
zu wenden, die für gewissenhafte Arbeit und angemessene
Preise Gewähr bieten.