6. Oktober 1915

06101915 spenden

Kreisarchiv Euskirchen, Unterhaltungsblatt und Anzeiger für den Kreis Schleiden und Umgegend (Amtliches Kreisblatt) vom 06. Oktober 1915

Bekanntmachung der Spenden für das Rote Kreuz im Kreis Schleiden

Bekanntmachung.
An weiteren Spenden für das Rote Kreuz sind auf meinen
Aufruf vom 10. August 1914 eingegangen von:
                                                                         Mk.
Geschwister Mertgens, Wollseifen                 60,–
Paulus Schmitz, Glehn                                     5,–
Ungenannt (3. Rate)                                       25,–
Julius Dreßen, Schoeneseiffen                      35,–
Josef Hülzer, Cöln-Ehrenfeld                            2,50
Bürgermeisteramt Blumenthal                       15,–
                                                                   ————
                                                                    142,50

Weiterlesen

30. Juni 1915

30061915 konzert

Kreisarchiv Euskirchen, Unterhaltungsblatt und Anzeiger für den Kreis Schleiden und Umgegend (Amtliches Kreisblatt) vom 30. Juni 1915

Wohltätigkeits-Konzert des Singvereins Schleiden zugunsten erblindeter Soldaten

Vermischtes.
Schleiden, 28. Juni. Zum zweiten Male in
diesem Jahre stellte sich der hiesige Singverein gestern
in den Dienst der Wohltätigkeit, und wie die Ver-
anstaltung dieses Vereins sich stets guten Besuchs
erfreuen, so hatte sich auch zu dem gestrigen Wohl-
tätigkeitskonzerte im Gasthof Kölner Hof das musik-
liebende Publikum aus dem ganzen Schleidener Tale
eingefunden, so daß der geräumige Saal bis auf
den letzten Platz besetzt war. Die Hauptnummer
des Programms, der 1. und 2. Teil aus „Die
Jahreszeiten“ von Haydn, wurde von dem unter
der bewährten Leitung des Herrn Lehrer Jakobs
stehenden gemischten Chore mit großem Geschick zum
Vortrage gebracht und erntete reichen Beifall der
Zuhörer. Die Solopartien wurden von auswärtigen
Solisten ausgeführt und fanden wohlverdienten Bei-
fall. Die Klavierbegleitung hatte in liebenswürdiger
Weise Fräulein Groß übernommen, welche es ver-
stand, ihr meisterhaftes Spiel den Gesangsvorträgen
so recht anzupassen. Auch die im zweiten Teile des
Konzertes dargebotenen Liederspenden wurden sehr
gut aufgenommen. Der zum Besten der im Kriege
erblindeten Soldaten bestimmte Reinertrag des Kon-
zerts dürfte, dem starken Besuche entsprechend, ein
recht ansehlicher sein.

23. Juni 1915

23061915Wohltätigkeitskonzert

Kreisarchiv Euskirchen, Unterhaltungsblatt und Anzeiger für den Kreis Schleiden und Umgegend (Amtliches Kreisblatt) vom 23. Juni 1915

Anzeige für das Wohltätigkeitskonzert des Singvereins Schleiden

Schleiden, 21. Juni. Das Wohltätigkeitskonzert
des hiesigen Singvereins zum Besten unserer im
Kriege erblindeten Soldaten findet am nächsten Sonn-
Tag von 6 – 8 ½ Uhr im Kölner Hof statt. (Siehe
Anzeige). Mit Rücksicht auf auswärtige Besucher
mußte der Anfang so früh festgesetzt werden. Leider
war es verschiedener Umstände wegen nicht möglich,
das Konzert auf eine späteren Sonntag zu verlegen.
Im ersten Teile des Programms werden die „Jahres-
zeiten“ von Haydn (1. und 2. Abschnitt) für gemischten
Chor mit Soli und Klavierbegleitung aufgeführt, im
zweiten Teile werden die 3 Solisten: Fr[äu]l[ein] Rau aus
Bonn (Sopran), Herr Heil aus M[önchen]-Gladbach (Tenor)
und Herr Dr. Berresheim aus M[önchen]-Gladbach (Baß)
verschiedene Lieder bieten. Das Programm wird um
8 ½ Uhr erledigt sein.

23. Juni 1915

23061915Wohltätigkeitskonzert_Eintrittspreise

Kreisarchiv Euskirchen, Unterhaltungsblatt und Anzeiger für den Kreis Schleiden und Umgegend (Amtliches Kreisblatt) vom 23. Juni 1915

Anzeige für das Wohltätigkeitskonzert des Singvereins Schleiden

Wohltätigkeits-Konzert
zum Besten
unserer im Felde erblindeten Soldaten
am Sonntag, den 27. Juni,
von 6 bis 8 ½ Uhr,
im Hotel Kölner Hof in Schleiden.
Programm:
„Die Jahreszeiten“ von Haydn (1. und 2. teil)
Unter Mitwirkung von 3 auswärtigen Solisten.
Eintrittspreise:
a) im Vorverkauf (bei den Herren Noster und Klein):

I. Platz 1,25 M[ar]k, II. Platz 0,50 M[ar]k;
b) an der Kasse:
I. Platz 1,50 M[ar]k, II. Platz 0,75 M[ar]k

5. Juni 1915

05061915erblindeteKrieger

Kreisarchiv Euskirchen, Unterhaltungsblatt und Anzeiger für den Kreis Schleiden und Umgegend (Amtliches Kreisblatt) vom 05. Juni 1915

Ankündigung eines Wohltätigkeitskonzerts zu Gunsten der Kriegsblindenstiftung in Schleiden

Schleiden, 4. Juni. Für unsere erblindeten
Krieger will der hiesige Singverein Ende d[iese]s Monats
ein Wohltätigkeitskonzert veranstalten. Die Einnahme
wird der Kriegsblindenstiftung der Deutschen Gesell-
schaft für künstlerische Volkserziehung in Berlin, unter
dem Protektorat des Prinzen und der Prinzessin
August Wilhelm übermittelt werden. Die Stiftung
stellt sich die Aufgabe, sofort, d[as] h[eißt] solange nicht die
Erhaltungspflicht des Staates in Kraft treten kann,
den Bedauernswertesten unter unseren Kriegsinvaliden,
den Erblindeten, eine nutzbringende Beschäftigung zu
verschaffen, die sie gleichzeitig vor den Gefahren be-
wahrt, die das Grübeln über ihr Schicksal für die
Aermsten mit sich bringt. Die Leute sollen unter
gleichzeitiger Erlernung der Blindenschrift zu Tele-
phonisten, Schreibmaschinisten, Masseuren ausgebildet
werden, soweit nicht die üblichen Blindenberufe in
Frage kommen. Gleichzeitig sollen sie – und das
ist ein sehr schöner Gedanke – durch eine strenge
musikalische Erziehung sich einen dauernden Trost er-
werben, der ihnen ihre Mußestunden erhellt. Eine
berufliche Ausbildung zur Musik soll nur ganz aus-
nahmsweise bei genialer Begabung erfolgen. Der
Singverein wird die beiden ersten Teile aus den
„Jahreszeiten“ von Haydn unter Mitwirkung dreier
auswärtiger Solisten aufführen.