4. Juli 1918

Archiv des Landschaftsverbandes Rheinland (ALVR), Bestand Hauptfürsorgestelle vor 1955 – Finanzielle Unterstützung für Kriegsbeschädigte und Kriegshinterbliebene durch den „Sammelfonds für Mannschaften“ und die Kruppstiftung 1915, Nr. 50447.

Der Schatzmeister des Provinzial-Ausschusses der Nationalstiftung für die Hinterbliebenen der im Kriege Gefallenen, bat den Oberpräsidenten der Rheinprovinz, zugesagte Gelder in Berlin anzufordern. Weiterlesen

8. April 1918

Archiv des Landschaftsverbandes Rheinland (ALVR), Bestand Besatzung – Kriegsbeihilfen, Gen., Nr. 8637, Bl. 10.

Der Landeshauptmann informiert die Direktoren der Provinzial Heil- und Pflegeanstalten, der Arbeitsanstalt Brauweiler und die Leiter der Abteilung II, dass rückwirkend zum 1.1.1918 eine besondere Kriegsteuerungszulage an diejenigen Angestellten ausbezahlt wird, die Anspruch auf bestimmte Sachbezüge haben, die aber mangels Vorhandensein nicht ausgegeben werden können. Weiterlesen

21. März 1918

Protokollauszug

Archiv des Landschaftsverbandes Rheinland (ALVR), Bestand Besatzung – Kriegsbeihilfen, Gen., Nr. 8637.

Auszug aus dem Protokoll der Sitzung des Provinzialausschusses vom 21. März 1918 über die Bewilligung einer besonderen Kriegsteuerungszulage für Angestellte, die Anspruch auf Sachleistungen haben, welche mangels ihrer Verfügbarkeit nicht ausgehändigt werden können. [Vorbereitende Notiz zum Antrag dieser Sitzung findet sich am 13. März 1918]

Auszug
aus
dem Protokoll über die Sitzung des Provinzialausschusses
vom 21. März 1918
I A Pos[ition] 26. Der Bewilligung einer besonderen,
jederzeit widerruflichen Teuerungszulage
von monatlich 15 M[ark] an diejenigen An-
gestellten der Prov[inzial] Heil- und Pflegeanstal-
ten und der Prov[inzial] Arbeitsanstalt Brau-
weiler, die nach dem Haushaltsplan An-
spruch auf Familienwohnung, Garten,
Heizung und Beleuchtung in natura
haben, denen aber mangels einer ausrei-
chenden Zahl von Dienstwohnungen diese
Schbezüge nicht gegeben werden können,
wurde mit Wirkung vom 1. Januar d[ieses]
J[ahres] ab zugestimmt.
Für den richtigen Auszug:
[Unterschrift Henks]
Vorsteher des Zentralbüros


[Aktenvermerk, unten links]
D[üssel]dorf, 20/4. [19]18.
Der Beschluss ist der
Abteil[ung] II u[nd] den in Frage
kommenden Anstalts-
direktionen mitgeteilt
worden.
Zu den Akten
D[er] L[andeshauptmann] d[er] Rh[einprovinz]
[Paraphe von Renvers]

19. März 1918

Archiv des Landschaftsverbandes Rheinland (ALVR), Bestand 58. Rheinischer Provinziallandtag, Nr. 1351.

Bericht des Provinzialausschusses zu dem Antrag des Vereins zur Bekämpfung der Volkskrankheiten im Ruhrkohlengebiet um Unterstützung mit Begründung für die Ablehnung des Antrags und dem Beschluss, diesen dem Provinziallandtag vorzulegen.

Ablehnung des Antrags durch den Provinziallandtag.

Drucksachen Nr.
Düsseldorf, den 19. März 1918
Antrag
der I. Fachkommission
zu dem
Bericht des Provinzialausschusses zu dem
Antrag des Vereins zur Bekämpfung der
Volkskrankheiten im Ruhrkohlengebiet um
Unterstützung
(zu Drucksachen Nr. 26)
 
Berichterstatter: Abgeordneter Dr. Brandt
 
Der Provinziallandtag wolle den gestellten
Antrag des Vereins ablehnen. Bericht des Provinzialaus-
schusses durch Kenntnisnahme für er-
ledigt zu erklären[1].
Den Antrag des Vereins ablehnen.
Die I. Fachkommission
Dr. Oehler                                        Eichhorn
Vorsitzender                                   Schriftführer

[1] durchgestrichen

8. Januar 1918

Archiv des Landschaftsverbandes Rheinland (ALVR), Bestand Organisationsabteilung der Rheinischen Provinzialverwaltung – Glückwunschadressen und Telegramme an Seine Majestät den Kaiser und König zum Geburtstag 1917, Telegramme an Reichskanzler Michaelis und Graf von Hertling, Generalfeldmarschall von Hindenburg, Nr. 2997.

Der Provinzialausschuß übersendet Kaiser Wilhelm II. Neujahresgrüße und versichert ihm seinen weiteren Rückhalt im Krieg, der möglichst bald in einem vom Kaiser verhandelten Frieden enden solle. [Das Antworttelegramm des Kaisers erfolgte am 9. Januar 1918.] Weiterlesen

13. November 1917


Archiv des Landschaftsverbandes Rheinland (ALVR), Bestand Besatzung – Einrichtung einer Kriegshilfskasse, Maßnahmen zur Milderung von Kriegsschäden im wirtschaftlichen Leben, Nr. 8745, Fol. 239 r & v.

Auszug aus einem Protokoll des Provinzialausschusses zum Zweck der Kriegshilfskasse und zur Ausnahmeregelung für Personen die durch Kriegsbeschädigung einen Handwerksberuf erlernen müssen. Weiterlesen

4. Oktober 1917

Archiv des Landschaftsverbandes Rheinland (ALVR), Bestand Provinzialverband – Glückwunschadressen und Telegramme an Seine Majestät den Kaiser und König zum Geburtstag 1917, Telegramme an Reichskanzler Michaelis und Graf von Hertling, Generalfeldmarschall von Hindenburg, Nr. 2997, Fol. 22.

Reichskanzler Georg Michaelis dankt dem Provinzialausschuss der Rheinprovinz für die Unterstützungsnote der Rheinprovinz vom 18. September 1917, angesichts der Kriegsbeteiligung der Vereinigten Staaten von Amerika.

18. September 1917

17-09-18-blog-alvr17-09-18-blog-alvr2

Archiv des Landschaftsverbandes Rheinland (ALVR), Bestand Organisationsabteilung der Rheinischen Provinzialverwaltung, Nr. 2997.

Der Provinzialausschuss der Rheinprovinz drückt Kaiser Wilhelm II. seine Unterstützung insbesondere mit Blick auf die Kriegsbeteiligung der Vereinigten Staaten von Amerika aus.

12. September 1917

Vorderseite Rückseite

Archiv des Landschaftsverbandes Rheinland (ALVR), Bestand Besatzung – Regelung der Bezüge der Angehörigen der zu dem Waffendienste einberufenen Beamten, Angestellten und Arbeiter, Nr. 8626.

Anweisung des Direktors der Landesbank der Rheinprovinz zur Erhöhung der monatlichen Unterstützungszahlung an die Ehefrau des Hilfsboten Eich aufgrund des Familienzuwachses. Weiterlesen

26. Juli 1917

Archiv des Landschaftsverbandes Rheinland (ALVR), Bestand Provinzialmuseum – Rheinisches Landesmuseum Bonn, Nr. 22863.

Der Provinzialausschuss genehmigt die Anfertigungen von Repliken u.a. des Neandertaler-Skeletts für die Universität Freiburg. Deren anatomisches Institut wurde bei einem Fliegerangriff vom 13. April 1917 zerstört, sodass der Dekan der medizinischen Fakultät andere Institute um Unterstützung beim Wiederaufbau einer Sammlung bittet.

12. September 1916

Archiv des Landschaftsverbandes Rheinland (ALVR), Bestand Besatzung – Einrichtung einer Kriegshilfskasse, Maßnahmen zur Milderung von Kriegsschäden im wirtschaftlichen Leben, Nr. 8745, fol 184-185.

Der Auszug aus dem Protokoll des Provinzialausschusses berichtet von der Genehmigung der Kriegshilfskasse durch den Oberpräsidenten und den Provinziallandtag der Rheinprovinz, sowie von der Bezuschussung des Projekts durch den preußischen Finanzminister. Weiterlesen