4. Oktober 1918

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 4. Oktober 1918

Musketier Christian Rösgen erhält das Eiserne Kreuz.

Troisdorf. Mit dem Eisernen Kreuz ist
Musketier Christian Rösgen, Sohn der Wwe.
Franz Rösgen, ausgezeichnet worden.

25. Dezember 1917

Stadtarchiv Troisdorf, „Sterberegister Standesamt Troisdorf“ 1918-1919, Nr. 67 aus 1919

Der Musketier und Fabrikarbeiter Theodor Krupp aus Troisdorf ist am 25. Dezember 1917 in Poelcapelle (Ypern, Belgien) an einem Bauchschuss verstorben. Krupp, der am 16. Juli 1897 in Bonn geboren wurde, starb mit nur 20 Jahren. Der Eintrag in das Sterberegister der Stadt Troisdorf erfolgte erst am 12. Juni 1919.

Nr. 67
Troisdorf, am 12. Juni 1919
Der Kommandeur des Reserve
Infanterie Regiments 237 in
Herzlake hat mitgeteilt,
daß der Musketier der 10.
Kompagnie dieses Regiments,
Fabrikarbeiter Theodor Krupp,
20 Jahre alt, katholischer Religion,
wohnhaft in Troisdorf,
geboren zu Bonn, Stadtkreis Bonn, ledig,
Sohn des verstorbenen Schuhmachers
Anton Krupp und seiner Ehefrau
Wilhelmine geborenen Strohmeyer,
wohnhaft in Troisdorf,
bei Poelcapelle
am fünf und zwanzigsten Dezember
des Jahres tausend neunhundert siebenzehn
Vormittags um zwei Uhr
infolge Bauchschusses gefallen
sei. Nach amtlicher Feststellung
war der Vater des Gefallenen
zuletzt in Köln,
Johannesstraße 88 wohnhaft.
Vorstehend 21 Druckworte gestrichen.
Der Standesbeamte.
Klev

24. Dezember 1915

24121915_Kriegspredigt_Käsbach

Stadtarchiv Bergisch Gladbach, S 1/246: Briefe und Feldpostkarten von Johann “Jean” Käsbach

Vorder- und Rückseite der Feldpostkarte anzeigen: 24121915_Feldpostkarte_Käsbach_2

Johann “Jean” Käsbach wurde am 27. Januar 1893 in Bergisch Gladbach geboren.
Der ausgebildete Schriftsetzer war Musketier der 10. Kompagnie des 6. Rheinischen Infanterie-Regiments Nr. 68. Er starb am 9. Juli 1919 im Reserve-Lazarett I in Osnabrück.

Er unterhielt eine enge Brieffreundschaft zu Jakob Grümmer, der ebenfalls in Bergisch Gladbach aufgewachsen war.

Weiterlesen