18. Februar 1915

18021915 eu i 563 weilerswist

Kreisarchiv Euskirchen, EU I Bd. 563: Verkehr mit Luftfahrt- und Luftflugzeugen
ausschl[iesslich] Spionage

Bericht des Bürgermeisters von Weilerswist über einen möglichen Beobachtungsposten an einer Bahnwärterbude in der Nähe des Swister Berges

Der Bürgermeister No. I971
Weilerswist, den 18. Februar 1915
Urschriflich dem Herrn Landrat zu Euskirchen [Eingangsstempel vom 19.02.1915]

nach Kenntnisnahme von anliegendem Telegramm zurückgereicht. Den Ausführungen des Landsturm-Bataillons möchte ich nicht beitreten und zwar aus folgenden Gründen: In nächster Nähe des Swisterberges befindet sich an dem Punkte, wo die Eifelbahn die Provinzialstrasse kreuzt, eine ständig besetzte Wärterbude mit Telefonverbindung zum hiesigen Bahnhofe, welch ‚letzerer an das öffentliche Fernsprechnetz angeschlossen und auf diese Weise mit der hiesigen Stelle verbunden ist. Weiterlesen

5. September 1914

Kreisarchiv Euskirchen, Unterhaltungsblatt und Anzeiger für den Kreis Schleiden und Umgegend (Amtliches Kreisblatt) vom 05. September 1914

Aufruf zur Beseitigung aller feindlichen Brieftauben auf deutschem Gebiet

Ueberwachung
des verbotenen Brieftaubenverkehrs nach
dem feindlichen Auslande.
Trotz der Bestimmungen, die nach Ziffer 10 der Bekannt-
machung über den Kriegszustand vom 31. Juli 1914 gegeben
sind ist der Verdacht gerechtfertigt, daß sich noch immer belgische
oder französische Brieftauben im Lande befinden. Diese Tauben
Weiterlesen