17. Februar 1915

17021915 schleiden jugendwehr

Kreisarchiv Euskirchen, Unterhaltungsblatt und Anzeiger für den Kreis Schleiden und Umgegend (Amtliches Kreisblatt) vom 17. Februar 1915

Bericht über die Felddienstübung der Jugendwehr Schleiden und Olef

Vermischtes
Schleiden, 15. Febr[uar]. Die vor 14 Tagen an-
beraumte Felddienstübung im Gelände zwischen Ober-
hausen-Blumenthal-Ingersberg fand gestern seitens
unserer Jugendwehr trotz des fürchterlichen Wetters
statt. Die Jungmannschaft von Blumenthal ließ vor-
her absagen, was der Uebung aber keinen Abbruch
tun konnte, da die Kompagnie Olef in dankenswerter
Weise an dem Gefecht teilzunehmen sich bereit er-
klärte. Das bergige Gelände mit seinen Schluchten
und natürlichen Schützengräben, war wie geschaffen
zu solcher Uebung. Ein sehr interessantes Kriegs-
leben entwickelte sich am Nachmittag auf den Höhen
vor Ingersberg, wo der markierte Feind in Ver-
teidigungsstellung lag. Das Gefecht lieferten die
jungen Soldaten zu voller Zufriedenheit ihrer
Vorgesetzen. Ein mustergiltiger Angriff auf den
Höhenwaldrand bildete den Schluß. Daß die jungen
Leute, die unter Musikklang dem Sturm entgegen
schritten, so zahlreich trotz des unfreundlichen Wetters
erschienen waren, verdient volle Anerkennung. Möge
ihr Eifer an diesen Uebungen nicht erlahmen.