10. Juli 1918

Kreisarchiv Euskirchen, Unterhaltungsblatt und Anzeiger für den Kreis Schleiden und Umgegend (Amtliches Kreisblatt) vom 10. Juli 1918

Anzeige der Sammelergebnisse der Schule Gemünd

Gemünd, den 6. Juli. Die kath[olische]. Schule hierselbst
konnte heute einen Wagen Trockenlaub durch die Bahn
zum Versand bringen. Die Sammelmenge belief sich
auf über 200 Säcke im Gewicht von 60 Zentnern.

26. Juni 1918

Kreisarchiv Euskirchen, Unterhaltungsblatt und Anzeiger für den Kreis Schleiden und Umgegend (Amtliches Kreisblatt) vom 26. Juni 1918

Eröffnung einer Leimversorgungsstelle in Gemünd

Zur staatlichen Leimversorgung
In Gemünd ist für den Kreis Schleiden eine Ortsstelle
für die Leimversorgung errichtet worden. Verwalter der Orts-
stelle ist Herr Hubert Saurbier, Bergstraße. Die Leim-
verbrauchenden Betriebe des Tischler-, Maler- unnd Anstreiche,
Buchbinder- und des Wagenbauer- und Stellmacher-Gewerbes
werden darauf hingewiesen, daß für die 5. Versorgungsperiode
( Juli, August, September ) der Bedarf bei der Ortsstelle
anzumelden ist. Anmeldeformulare sind bis 1. Juli dort
erhältlich, ebenso werden dort später Bezugsscheine ausgegeben.

15. Juni 1918

Kreisarchiv Euskirchen, Unterhaltungsblatt und Anzeiger für den Kreis Schleiden und Umgegend (Amtliches Kreisblatt) vom 15. Juni 1918

Berichtigung des Ergebnisses der letzten Ludendorff-Spende Sammlung

Gemünd, 12. Juni. Für die Ludendorff-Spende
sind nachträglich noch eingegangen 169 M[ar]k von der
Firma und den Arbeitern der Dampfsäge- und Spulen-
werke hierselbst, so daß das Gesamtergebnis einschl[ießlich]
des Betrages der Stadtgemeinde selbst 2887,69 M[ar]k
beträgt. In diesem Betrag sind nicht enthalten die-
jenigen Spenden, welche direkt an die Kreissparkasse
eingezahlt wurden und vorläufig hier noch nicht be-
kannt sind.
Call, 12. Juni. Die Sammlung für die Luden-
dorff-Spende durch das Bürgermeisteramt Call ergab
die Summe von 24582,48 M[ar]k.

12. Juni 1918

Kreisarchiv Euskirchen, Unterhaltungsblatt und Anzeiger für den Kreis Schleiden und Umgegend (Amtliches Kreisblatt) vom 12. Juni 1918

Ludendorff-Spenden Sammlung in Gemünd

Gemünd, 9. Juni. Am Samstag den 1. und
Sonntag den 2. Juni fand hier die Sammlung für
die Ludendorff-Spende statt. Verschiedene junge
Damen hatten sich für die Sammlung in dankens-
werter Weise zur Verfügung gestellt und waren mit
solchem Eifer tätig, daß allein durch die Listen- und
Büchsensammlung ein Ergebnis von 1243, 69 Ma[r]k
erzielt wurde. Das Eisenwerk Mauel spendete 1000
M[ar]k, die Leitung sowie die Beamten und Arbeiter
des Werkes 250 M[ar]k, die Arbeiter der Firma
Poensgen, Scheibler u[nd] Co. 100 M[ar]k.

5. Juni 1918

Kreisarchiv Euskirchen, Unterhaltungsblatt und Anzeiger für den Kreis Schleiden und Umgegend (Amtliches Kreisblatt) vom 05. Juni 1918

Einladung zu einem Wohltätigkeitskonzert in Gemünd

Samstag, den 8. Juni 1918,
abends 7 ¼ Uhr,
findet im Saale des Gasthofs Pilger zu Gemünd ein
Künstler-Konzert
zu Gunsten der Wohlfahrtspflege
statt.
Es gelangen zum Vortrag: Kompositionen von Brahms,
Bruch, Hildach, Sinding, Moszkowski und Krenz.
Ausführende sind folgende Damen und Herren des
Koneervatoriums in Cöln:
Fräulein Erma Rühl ( Gesang ),
Fräulein Hilda Suden ( Bratsche ),
Herr Carl Eugen Körner ( Geige ),
Herr Erich Kranck ( Geige ) und
Weiterlesen

20. April 1918

Kreisarchiv Euskirchen, Unterhaltungsblatt und Anzeiger für den Kreis Schleiden und Umgegend (Amtliches Kreisblatt) vom 20. April 1918

Bilanz der Sammlung für die 8. Kriegsanleihe

Gemünd, 18. April. Die Zeichnung der 8.
Kriegsanleihe bei den Lehrpersonen der hiesigen kath[olischen].
Volksschule hatten ein Ergebnis von rund 44 000 M[ar]k.
Gemünd, 18. April. Die Firma Eisenwerk
Mauel, G.m.b.H. in Gemünd, gewährte ihren
Angestellten und Arbeitern bei der Ausgabe der achten
Kriegsanleihe eine besondere Vergünstigung auf den
Ausgabekurs. Die Angestellten und Arbeiter dieser
Firma zeichneten M[ar]k. 9000 auf die achte Kriegsanleihe.

20. Februar 1918

Kreisarchiv Euskirchen, Unterhaltungsblatt und Anzeiger für den Kreis Schleiden und Umgegend (Amtliches Kreisblatt) vom 20. Februar 1918

Lichtbildervortrrag über die Schlachten bei Tannenberg und an den masurischen Seen in Gemünd

Gemünd, 18. Febr[uar]. Am Samstag abend hielt
hier im Saale des Gasthofs Pilger Herr Leutnant
Großmann von der Deutschen Vortragsbühne in Berlin
einen Vortrag über die Schlachten bei Tannenberg
und an den masurischen Seen an Hand von über
100 Lichtbildern. Die Veranstaltung erfreute sich
eines sehr zahlreichen Besuches. Der Vortragende
schilderte im allgemein verständlicher Weise die Ent-
wicklung der Schlachten bis zu den Siegen im Osten.
Weiterlesen

20. Februar 1918

Kreisarchiv Euskirchen, Unterhaltungsblatt und Anzeiger für den Kreis Schleiden und Umgegend (Amtliches Kreisblatt) vom 20. Februar 1918

Verkaufsanzeige für Salz

Salz
grobes und feines, ist wieder prompt und auch
in größeren Mengen lieferbar.
Alex. Drügg,
Gemünd.
Fernsprecher Nr. 6

16. Februar 1918

Kreisarchiv Euskirchen, Unterhaltungsblatt und Anzeiger für den Kreis Schleiden und Umgegend (Amtliches Kreisblatt) vom 16. Februar 1918

Lichtbildervortrag über die Schlachten bei Tannenberg und an den Masurischen Seen in Gemünd

Gemünd, 14. Febr[uar]. Ueber „die Schlachten
bei Tannenberg und an den masurischen
Seen“ hält am Samstag, den 16. Februar, abends
6 ½ Uhr, im Gasthof Pilger zu Gemünd Herr
Großmann, Leutnant d[er] R[eserve] im Inf[anterie]-Reg[imen]t General-
feldmarschall v[on] Hindenburg, einen Vortrag. Der
Vortragende, selbst ein Kind Masurens, berichtet an Hand
von über 100 Lichtbildern, an eigene Erlebnisse an-
knüpfend, wie die wenigen preußischen Korps gegen
eine gewaltige Uebermacht den glänzenden Sieg des
Weltkrieges errungen haben. Die gewaltigen An-
strengungen und Marschleistungen von Mann und
Roß, die Greuel der russischen Verwüstungen, das
Elend der fliehenden Bevölkerung und die Schlacht
selbst, jenes glänzende Meisterwerk Hindenburgs, alles
das wird in Wort und Bild zur Darstellung gelangen.

13. Februar 1918

Kreisarchiv Euskirchen, Unterhaltungsblatt und Anzeiger für den Kreis Schleiden und Umgegend (Amtliches Kreisblatt) vom 13. Februar 1918

Einladung zu einem Vortragsabend über die Schlachten bei Tannenberg und in Masuren

Vortragsabend in Gemünd.
Samstag, den 16. Februar d[iesen] J[ahre]s,
nachmittags 6 ½ Uhr,
findet im Saale des Gasthofs Pilger in Gemünd ein
Vortrag
des Herrn Leutnants Grossmann aus Berlin
über
Die Schlachten bei Tannenberg und
an den masurischen Seen
mit über hundert Lichtbildern statt.
Alle Bürger, auch die Frauen, werden zu diesem Vor-
trage eingeladen.
Für die reservierten Plätze werden 0,40 Mark zur
Deckung der Unkosten erhoben.
Im übrigen ist der Eintritt frei.
Namens des Ortsausschusses zur Förderung
der Kriegsanleihen:
Dr. Müller, Bürgermeister.

2. Februar 1918

Kreisarchiv Euskirchen, Unterhaltungsblatt und Anzeiger für den Kreis Schleiden und Umgegend (Amtliches Kreisblatt) vom 02. Februar 1918

Angebot für Marmelade für den freien Verkauf

Den der Lebensmittelversorgungsstelle angeschlos-
senen Geschäften wird hiermit
ein größerer Posten Marmelade
(Kleinhandelsverkauf 90 Pf[ennig] das Pf[un]d)
angeboten. Die Ware darf frei, d. h. ohne Marken
verkauft werden, aber nur an Kreiseingesessene. Sie ist
gepackt in Kübeln von ca. 70 bis 100 Pf[un]d. Schrift-
liche Bestellungen mit Angabe der gewünschten Gewichts-
menge werden bis zum 5. Dezember entgegengenommen.
Der in den Verkaufstellen übrig gebliebene, auf
Lebensmittelbuch nicht abgenommene Kunsthonig darf
nunmehr frei verkauft werden.
Lebensmittel-Versorgung
für den Kreis Schleiden.
Geschäftstelle:
Alex Drügg, Gemünd

19. Januar 1918

Kreisarchiv Euskirchen, Unterhaltungsblatt und Anzeiger für den Kreis Schleiden und Umgegend (Amtliches Kreisblatt) vom 19. Januar 1918

Hochwasser im Schleidener Tal an Olef und Urft

Vermischtes.
Schleiden, 17. Jan[uar]. Gestern wurde unser

Schleidener Tal von einer Hochwasserkatastrophe heim-
gesucht, wie sich die ältesten Leute einer solchen nicht
zu erinnern wissen. Nachdem am Dienstag infolge
anhaltenden Regenfalles und dadurch verursachter
plötzlicher, starker Schneeschmelze die Olef und Urft
bereits über die Ufer raten, stieg in der Nacht von
Dienstag auf Mittwoch das Wasser so rasend schnell,
daß die Bewohner einzelner nahe an den Wasserläufen
liegender Häuser sowie das Vieh nur mit Not und
Mühe geborgen werden konnten. Am Mittwoch morgen
bot sich das ganze Tal von Hellenthal bis Call dem
Auge als gewaltiger See dar. Die Bäche, zu starken
Weiterlesen

29. Dezember 1917

Kreisarchiv Euskirchen, Unterhaltungsblatt und Anzeiger für den Kreis Schleiden und Umgegend (Amtliches Kreisblatt) vom 29. Dezember 1917

Handelskursus für Mädchen in Gemünd

Private Handelsschule
von
Frau. L. Müller, Gemünd (Eifel)
Der dieswinterliche dreimonatige Handelskursus
beginnt am 15. Januar 1918.
Anmeldungen baldigst erbeten.

29. Dezember 1917

Kreisarchiv Euskirchen, Unterhaltungsblatt und Anzeiger für den Kreis Schleiden und Umgegend (Amtliches Kreisblatt) vom 29. Dezember 1917

Handelskurs für Mädchen

Gemünd, 27. Dez[ember]. Nach vielseitiger Anregung
hat sich Frau L. Müller in Gemünd, in Berlin
dipl[omierte] und gepr[üfte] Handelslehrerin, entschlossen, den
heutigen Bedürfnissen entsprechend im neuen Jahre
wiederum einen dreimonatigen Handelskursus für
Mädchen einzurichten. Der Unterricht soll umfassen:
Einf[ührung] Buchführung, kaufm[ännisches] Rechnen, Korrespondenz,
Stenographie und Maschinenschreiben. Auswärtige
Schülerinnen können sich im Anschluß an die Züge
an dem Kursus beteiligen.