4. Mai 1918

Kreisarchiv Euskirchen, Unterhaltungsblatt und Anzeiger für den Kreis Schleiden und Umgegend (Amtliches Kreisblatt) vom 04. Mai 1918

Anordnung zur Sonntagsarbeit aller Arbeiter und Kriegsgefangener

Aufruf
zur Sonntagsarbeit für die Frühjahrsbestellung
.
Infolge des außerordentlichen Leute- und Gespannmangels
muß die für die Frühjahrsbestellung zur Verfügung stehende Zeit
auch in diesem Jahre auf jede Weise ausgenutzt werden. Dieser
vaterländischen Pflicht haben alle anderen Rücksichten nachzustehen.
Es ist demnach ebenso wie im Vorjahre erforderlich, daß
bis zum 15. Mai auch an Sonn- und Festtagen die Bestellungs
arbeiten, soweit sie noch im Rückstande sind, nicht ruhen, wobei
Weiterlesen

4. April 1917

Kreisarchiv Euskirchen, Unterhaltungsblatt und Anzeiger für den Kreis Schleiden und Umgegend (Amtliches Kreisblatt) vom 04. April 1917

Aufruf zur Freistellung von Dienstboten für die Arbeit in der Landwirtschaft

Aufruf!
Im Interesse einer ertragreichen Ernte ist es notwendig, auch
alle weiblichen Personen, die vom Lande kommen und in land-
wirtschaftlichen Verhältnissen und Arbeiten Bescheid wissen, sobald
als tunlich der Landarbeit zuzuführen. Die Frühjahrsbestellung
rückt heran, viele Aecker müßten brach liegen bleiben, wenn nich
alle verfügbaren Kräfte zu dieser Arbeit herangezogen würden.
Der Vorstand des Vaterländischen Frauen-Vereins richtet
daher die dringende Bitte, an diejenigen Hausfrauen, welche
Dienstboten, die vom Lande kommen, beschäftigen, diese, soweit
möglich, für die Zeit der Ackerbestellung und Ernte den Land-
wirten zur Verfügung zu stellen. Wir sind überzeugt, daß die
Hausfrauen gerne die Mühen des Haushalts während dieser Zeit
auf eigene Schulter nehmen. Namentlich bitten wir diejenigen
Haushaltungen, die über mehrere Dienstboten verfügen, wenigstens
eine davon für die jetztige Zeit zu beurlauben und diese der Land-
wirtschaft zuzuführen.
Weiterlesen

7. Februar 1917

07021917-beurlaubung

Kreisarchiv Euskirchen, Unterhaltungsblatt und Anzeiger für den Kreis Schleiden und Umgegend (Amtliches Kreisblatt) vom 7. Februar 1917

Beurlaubung vom Heeresdienst für die Frühjahrsbestellung

Vermischtes.
Schleiden, 5. Febr[uar]. Es wird darauf aufmerk-
sam gemacht, daß Gesuche um Beurlaubung von Mann-
schaften aus dem Heeresdienste zur Frühjahrsbestellung
sofort beim zuständigen Herrn Bürgermeister zu
stellen sind, sofern der Urlaub während der Zeit vom
1. 3. bis 15. 4. gewünscht wird. Urlaub, welcher für
die Zeit vom 15[.] 4. bis 15. 5. gewünscht wird, muß
spätestens 20[.] 3. beantragt werden und zwar ebenfalls
durch den Herrn Bürgermeister.

10. April 1915

10041915 bischof köln

Kreisarchiv Euskirchen, Unterhaltungsblatt und Anzeiger für den Kreis Schleiden und Umgegend (Amtliches Kreisblatt) vom 10. April 1915

Erlaubnis der Sonntagsarbeit für die Frühjahrsbestellung durch den Kölner Kardinal Erzbischof von Hartmann

Köln. Die „Kölnische Volkszeitung“ meldet:
Kardinal Erzbischof von Hartmann erließ eine An-
kündigung, durch welche gestattet wird, daß im Hinblick
auf den Mangel an Arbeitskräften dort, wo es er-
forderlich ist, an Sonn- und Feiertagen, mit Aus-
nahme des Ostersonntages und Pfingstsonntages, so-
wie des Fronleichnamsfestes alle ländlichen Arbeiten
für die Frühjahrsbestellung verrichtet werden. von
dieser Erlaubnis kann auch zu Nutzen anderer als
der eigenen Familie Gebrauch gemacht werden. Der
Kardinal hofft, daß hierdurch auch die Aecker der so-
genannten kleinen Leute rechtzeitig versorgt werden.
Die Pfarrer und Rektoren sollen die Gläubigen er-

muntern, sich mit besonderer Sorgfalt derjenigen
Familien anzunehmen, die wegen der Einberufung von
Familienmitgliedern am meisten der Hilfe bedürfen.