8. November 1918

Alle Scans zum Protokollbuch

Stadtarchiv Troisdorf, „Protokollbuch Gemeinderat“ 1910-1919, A 2416, S. 466-469

In der Gemeinderatsitzung am 8. November 1918 in Troisdorf wurde unter anderem den Angestellten und Arbeitern der Gemeinde eine Kriegsteuerungszulage gewährt, die Polizisten mit Schusswaffen ausgestattet und ein Beitrag für die Gründung ländlicher Arbeiterheime für Frauen und Mädchen bewilligt.

Verhandelt
Troisdorf, den 8. November 1918.

Anwesend:
Klev
Bürgermeister
und die Mitglieder
Dr. Balke
Bermann
Fischer
Gerhardt
Dr. van der Laan
Lichterfeld
M Lohmar W.
Müller
Nußbaum W.
Schüthuth
Taube
Dr. Trier
Mannstaedt
Oßendorf,
anwesende Beigeordnete

Abwesend
Birkhäuser
Hagen
Lohmar J.
von Loe Freiherr
Nußbaum P.
Dr. Schönen

Auf vorherige ordnungsmäßige
Einladung hatte sich heute
der Gemeinderat in der An-
zahl von       Mitgliedern, wie
solche nebenstehend genannt
sind also in beschlußfähiger
Anzahl versammelt um über
die in der Einladung näher
bezeichneten Gegenstände zu
beraten und Beschluß zu fassen:

1.) Einführung des Beigeordneten
Dr. Schönen
2) Abnahme der Gemeinderechnung
1916/17
3) Bewilligung von Teuerungszu-
lagen an die im Dienste der
Gemeinde stehenden Personen.
4) Antrag der Eisenbahnver-
waltung auf Uebernahme des
entlang der Eisenbahn führenden
Weges von der Flutbrücke ab
bis an die Gemeindegrenze in
der Nähe des Bahnhofes Friedr.[ich]
Wilh.[elms] Hütte.
5) Beteiligung der Gemeinde an
der Kreis-Kriegshilfskasse durch
Uebernahme der Bürgschaft
für 25% der neu zu gewährenden
Darlehn.
6) Ausrüstung der Polizeibeamten
mit Schußwaffen.
7) Einführung der öffentlichen
Mahnung für Steuerrückstände.

Weiterlesen

6. September 1918

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 6. September 1918 

Eine Verleihung der Hessischen Tapferkeitsmedaille an Franz Domgörgen aus Friedrich-Wilhelms-Hütte.

   Friedr.-Wilh.-Hütte. Mit der Hes-
sischen Tapferkeitsmedaille ist Franz Domgör-
gen in einem Inf.-Regiment, Sohn des Fabrik-
beamten Adolf Domgörgen, ausgezeichnet wor-
den; er ist bereits Inhaber des Eis. Kreuzes.

21. August 1918

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 21. August 1918

Frau Peter Josebrink sucht über eine Stellenanzeige ein Mädchen, dass Bügelarbeiten und gegebenenfalls Hausarbeit verrichten kann.

Suche für sofort ein gut
angelerntes
Bügelmädchen
oder unabhängige Frau, die
ab und zu etwas Hausarbeit
übernimmt. Mädchen vorhan-
den. Evtl. voll. Beköstigung.
Frau Peter Josebrink,
Friedrich-Wilhelm[s]-Hütte
Post Troisdorf.

9. Juni 1918

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 9. Juni 1918

Leutnant Theiß aus Friedrich-Wilhelms-Hütte wird befördert.

      Friedrich-Wilhelms-Hütte. Zum
Leutnant d. R. ist Vizefeldwebel Willi Theiß
von hier befördert worden.

29. Mai 1918

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 29. Mai 1918

Eine Frau und ein Soldat haben eine Wirtschaft bestohlen.

   Friedrich-Wilhelms-Hütte. Zwölf
Flaschen Sekt, neun Flaschen Wein und eine
Flasche Öl hatten eine von ihrem Mann ge-
trennt lebende Frau und ein Soldat aus einer
Wirtschaft am Aggerteich gestohlen. Sie wa-
ren kurz nach dem Diebstahl auf dem hiesigen
Bahnhofe angehalten worden und die Diebes-
beute wurde ihnen wieder abgenommen. Die
Strafkammer in Bonn verurteilte die ange-
klagte Ehefrau zu einer Gefängnisstrafe von
einem Jahr.

13. Februar 1918

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 13. Februar 1918

Otto Wagner erhält das Eiserne Kreuz.

    Friedrich-Wilhelmhütte.  Mit dem
Eisernen Kreuz ist Füsilier Otto Wagner, Sohn
des Obermeisters Michael Wagner, ausgezeich-
net worden.

11. Januar 1918

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 11. Januar 1918

Clemens Bous wird Lehrer im Verband Menden.

   Fri[e]drich-Wilhelms-Hütte. Der katho-
liche Schulamtsbewerber Clemens Bous von hier
wurde zum Lehrer vom 1. Januar 1918 an einst-
weilig im Schulverband Menden ernannt.

14. Dezember 1917

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 14. Dezember 1917

Das Mannstaedtwerk plant die Anlage eines Hafens.

          Bekanntmachung.
Das Faconeisenwalzwerk L. Mannstädt &
Cie. Aktiengesellschaft in Friedrich-Wilhelms
Hütte beabsichtigt die Anlage eines Hafens für
die Siegfähre in Friedrich-Wilhelms Hütte.
Die Anlage eines Hafens ist unbedingt er-
forderlich, da bei eintretendem Hochwasser die
zum Übersetzen von Fuhrwerken benützte
Schalde in dem schnellgehenden Strome ab-
treibt und dann meistens in beschädigtem Zu-
stande mit vieler Mühe erst geborgen werden
kann.
Zur Anlage ist das an der Fähre gelegene
Weiterlesen

11. Dezember 1917

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 11. Dezember 1917

Fehlende Treibriemen in einem Arbeiterwerk.

  Friedr.-Wilh.-Hütte. In einem Ar-
beitergewerk der Mannstädtwerke waren in
letzter Zeit Treibriemen abhanden gekommen.
Die Ermittelungen führten zu dem Ergebnis,
daß bei einer in Siegburg vorgenommenen
Durchsuchung verschiedene Stücke gefunden wur-
den, sie konnten der Fabrik wieder zurückerstat-
ten werden.

21. November 1917

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 21. November 1917

Diebe wurden dingfest gemacht.

    Friedrich-Wilhelms-Hütte. Auf dem
hiesigen Bahnhofe wurden ein Dieb und seine
Helferin abgefaßt, als sie mit dem gestohlenen
Gut abfahren wollten. Sie hatten aus den Kel-
lerräumen eines Gasthauses auf dem Aggerdeich
Lebensmittel, Wein und Schaumweine gestoh-
len. Der Dieb ist ein langgesuchter Fahnen-
flüchtiger.

8. August 1917

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 08. August 1917

Wilhelm Krämer wurde mit dem Eisernen Kreuz ausgezeichnet.

Friedrich-Wilhelms-Hütte. Mit
dem Eisernen Kreuz wurde Gefreiter Wilh.
Krämer, bei einer Luftschiffer-Abteilung,
Sohn des Weichenstellers Heinrich Krämer
ausgezeichnet.