10. Juli 1918

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 10. Juli 1918 

Der Troisdorfer Bahnmeister Julius Draeger erhält das Eiserne Kreuz.

   Troisdorf.  Das Eis. Kreuz ist dem Kgl.
Bahnmeister Jul. Draeger, abkommandiert zum
westl. Kriegsschauplatz, verliehen worden.

14. Juni 1918

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 14. Juni 1918.

Das Eiserne Kreuz erhält der Troisdorfer Wilhelm Vignold, welcher wenig später am 22. Juni 1918 im Feldlazarett Nr. 300 stirbt.

   Troisdorf.  Das Eiserne Kreuz ist Wil-
helm Vignold, Sohn des Invaliden Vignold,
verliehen worden.

26. Mai 1918

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 26. Mai 1918

Musketier Heinrich Krämer wurde mit dem Eisernen Kreuz ausgezeichnet.

  Troisdorf.  Mit dem Eisernen Kreuz
ist Musketier Heinrich Krämer ausgezeichnet
worden und damit zum vierten Male einem
Sohne aus der Familie der Eheleute Heinrich
Krämer, Gartenweg, das E. K. verliehen
worden.

26. Mai 1918

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 26. Mai 1918

Heinrich Breuer wurde mit dem Eisernen Kreuz ausgezeichnet und zeitgleich zum Sergeanten befördert.

  Troisdorf. Mit dem Eisernen Kreuz
ausgezeichnet und zum Sergeanten befördert
wurde Heinrich Breuer, Sohn des Herrn M.
Breuer, Heidestr. 8, er ist bereits Inhaber des
Eisernen Halbmondes.

17. Mai 1918

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 17. Mai 1918

Mathias Lohmar wurde mit dem Eisernen Kreuz ausgezeichnet. Zeitgleich wurde er zum Unteroffizier befördert.

Troisdorf. Mit dem Eisernen Kreuz
ausgezeichnet und zum Unteroffizier befördert
wurde Friseur Math. Lohmar von hier.

17. Mai 1918

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 17. Mai 1918

Die Brüder Herbert und Franz Heyer wurden mit dem Eisernen Kreuz ausgezeichnet.

Troisdorf. Den Brüdern Herbert und
Franz Heyer ist das Eiserne Kreuz eigenhän-
dig vom Kronprinzen für in den jüngsten,
schw[e]ren Kämpfen bewiesene Tapferkeit über-
reicht worden.

12. Mai 1918

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 12. Mai 1918

Der Bergheimer Jude Hermann Hirsch wurde mit dem Eisernen Kreuz ausgezeichnet. https://museenkoeln.de/ns-dokumentationszentrum/default.aspx?sfrom=1214&s=2460&id=19051&buchstabe=H

Bergheim (Sieg). Fahrer Herm. Hirsch
Sohn der Wwe. Hirsch wurde mit dem Eisernen
Kreuz ausgezeichnet.

19. April 1918

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 19. April 1918

Der vierte Sohn der Familie Bitz aus Sieglar Johann wird mit dem Eisernen Kreuz ausgezeichnet.

    Sieglar. Pioniergefreiter Heinr. Bitz,
Sohn des Schlossers Joh. Bitz, erwarb sich das
Eiserne Kreuz.

7. April 1918

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 7. April 1918

Emil Kaiser wird erneut ausgezeichnet.

    Oberlar.  Mit dem Eisernen Kreuz ist
Oberheizer Emil Kaiser auf S. M. S. „Göben“,
Sohn des Herrn Heinrich Kaiser, ausgezeichnet
worden. Er ist schon längere Zeit Inhaber
des Eisernen Halbmondes.

24. März 1918

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 24. März 1918

Der Troisdorfer Johann Karbach erhielt das Eiserne Kreuz.

   Troisdorf. Das Eiserne Kreuz wurde
dem Einjährigen-Gefreiten Hans Karbach, Sohn
des Wagenmeisters Nikol. Karbach, für beson-
dere Tapferkeit vor dem Feinde verliehen.

22. März 1918

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 22. März 1918

Luftschiffer Heinz Kutting erhielt eine Auszeichnung.

    Oberlar. Das Eiserne Kreuz erhielt Luft-
schiffer Gefreiter Heinz Kutting, Sohn des An-
streichermeisters Adolf Kutting von hier.

13. März 1918

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 13. März 1918

Wilhelm Dahm und Mathias Böhm aus Spich erhielten das Eiserne Kreuz.

  Spich. Landsturmmann Wilhelm Dahm,
Sohn des Herrn Heinr. Dahm, und Musketier
Mathias Böhm, Sohn des Herrn Math. Böhm
beide im Res.-Inf. Reg. Nr. 239, wurden mit
dem Eisernen Kreuz ausgezeichnet.

8. März 1918

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 8. März 1918

Max Pfautsch erhält das Eiserne Kreuz.

   Troisdorf. Mit dem Eisernen Kreuz
ist Matrose Max Pfautsch, L.-K., 2. M.-D.,
Sohn des Herrn Otto Pfautsch, ausgezeichnet
worden.