8. Mai 1918

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 8. Mai 1918

Die Mengeneinheit das Dutzend, für zwölf Stück, wird durch das Zehnt, für zehn Stück, ersetzt.

   – Zehnt statt Dutzend. Für den neuen
Zolltarif wird die Neuerung angekündigt, daß
die althergebrachte Mengeneinheit von zwölf
Stück, das Dutzend, durch die für zehn Stück
neu eingeführte Bezeichnung „das Zehnt“ er-
setzt werden soll. Damit dürfte wohl das völ-
lige Verschwinden des Dutzend aus dem ge-
schäftlichen Verkehr angebahnt sein.

3. April 1918

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 3. April 1918

Die Maßeinheit „Dutzend“ soll abgeschafft werden.

   –  Der Abschied vom Dutzend. Während
das Schock bestehen bleibt, ein Maß, das eigent-
lich nur noch im Eierverkehr gebräuchlich ist,
soll das Dutzend abgeschafft werden, das immer-
hin noch ein recht weites Gebiet unserer täg-
lichen Handelsartikel beherrschte. Namentlich
das halbe Duzend war beliebt. Ein halbes
Dutzend Zigarren war ein von dem Kaufmann
bevorzugtes Quantum. Im Interesse des Dezi-
malsystems soll jetzt bekanntlich auch das Du-
tzend zu manchen anderen Größen früherer
Zeiten übergehen. Das Dutzend ist ein engli-
sches Maß und schon diese Erwägung veran-
laßt uns, es ohne Träne ziehen zu lassen, wenn-
gleich wir uns mit ihm während seiner Gül-
tigkeitsdauer ganz gut gestanden haben.