7. September 1918

Kreisarchiv Euskirchen, Unterhaltungsblatt und Anzeiger für den Kreis Schleiden und Umgegend (Amtliches Kreisblatt) vom 07. September 1918

Todesanzeige eines jungen Funkers aus Blumenthal

Wiederseh’n, war seine und unsere Hoffnung!
Zu früh bist du geschieden, still steht dein treues Herz,
Uns bleibt statt seligen Friedens nur bitterer Gram und
Schmerz.
Gekämpft und ausgerungen hast du nach langer Pein,
Dein Bild hält uns umschlungen, ruh‘ sanft, wir denken
dein.
Weiterlesen

16. März 1918

Kreisarchiv Euskirchen, Unterhaltungsblatt und Anzeiger für den Kreis Schleiden und Umgegend (Amtliches Kreisblatt) vom 16. März 1918

Lichbilder-Vortag über den U-Bootkrieg und die Freiheit der Meere in Blumenthal

zu dem am
Sonntag, dem 24. März d. Js.,
abends 8 Uhr.
im Saale des „Eifeler Hof“ zu Blumenthal stattfindend
Vortrag
über
U-Bootkrieg und Freiheit der Meere
mit Lichtbilder.
Redner: Herr Schriftstelle Th. Corde von der
“Deutschen Vortragsbühne“ in Berlin.
Zu diesem Vortrag werden alle Einwohner dringend
eingeladen. Kinder haben keinen Zutritt.
Zur Deckung der Unkosten werden für den I. Platz
1 Mark, für den II. Platz 40 Pfg. Eintrittsgeld erhoben.
Namens des Ortsauschusses zur Förderung
der Kriegsanleihen:
Heindrichs, Bürgermeister.

29. September 1917

Kreisarchiv Euskirchen, Unterhaltungsblatt und Anzeiger für den Kreis Schleiden und Umgegend (Amtliches Kreisblatt) vom 29. September 1917

Öffentliche Versammlung mit Vortrag über Deutschlands Macht und wirtschaftliche Kraft in Hellenthal

Einladung
zu einer am
Sonntag, den 7. Oktober 1917, nachmittags 5 Uhr,
im Saale des Herrn Schaefer zu Kirschseiffen
stattfindenden
öffentlichen Versammlung,
in welcher ein Vortrag stattfindet über
Deutschlands Macht und Wirtschaftskräfte.
Blumenthal, den 27. Oktober 1917.
Hellenthal,

Der Ortsausschuß
zur Förderung der 7. Kriegsanleihe:
Heinrichs,
Bürgermeister.

17. Januar 1917

17011917blumenthal

Kreisarchiv Euskirchen, Unterhaltungsblatt und Anzeiger für den Kreis Schleiden und Umgegend (Amtliches Kreisblatt) vom 17. Januar 1917

Bayerische Auszeichung für den Gefreiten Kremer aus Blumenthal

Blumenthal, 15. Jan[uar] Aus Anlaß des Ge
burtsfestes S[eine]r. M[ajestät]. des Königs von Bayern wurde
dem Gefreiten Franz Kremer beim Ersatz Bataillon
bayr[ischen] Landw[ehr]. Inf[anterie] Reg[iments]. N[umme]r. 8 des Königs Ludwig-
Kreuz verliehen.

10. Juni 1916

1006eier

Kreisarchiv Euskirchen, Unterhaltungsblatt und Anzeiger für den Kreis Schleiden und Umgegend (Amtliches Kreisblatt) vom 10. Juni 1916

Ankündigung des Sonderverkaufes von Eiern

Bekanntmachung.
In nachfolgenden Geschäften:
M. Hutter, Hellenthal,
Witwe Schiffer, Blumenthal,
Karl Noster, Schleiden,
Alex Drügg, Gemünd,
Julius Bruch, Call,
Gewerkschaft Mechernicher Werke, Mechernich,
Peter Spoden, Mechernich,
Michael Schlemmer, Roggendorf,
Nikolaus Klöcker, Strempt,
werden vom Dienstag, den 13. Juni ab Eier zum
Preise von 0,15 Mk. pro Stück verkauft.
Der Verkauf findet nur an Minderbemittelte
statt, und zwar pro Kopf des Haushaltes und Tag jeein Stück.
Schleiden, den 8. Juni 1916
Lebensmittelversorgung des Kreises Schleiden

15. April 1916

15041916 vortrag landwirtschaft

Kreisarchiv Euskirchen, Unterhaltungsblatt und Anzeiger für den Kreis Schleiden und Umgegend (Amtliches Kreisblatt) vom 15 . April 1916

Vorträge über Landwirtschaft in Blumenthal

Vorträge über Landwirtschaft.
Am Sonntag, den 16. April, nachmittags 4 uhr,
werden in Blumenthal im Saale des Eifeler Hofes, von
Herrn Oekonomierat Armbrustmacher aus Bonn und Herrn
Winterschuldirektor Dr. Schmitz aus Call belehrende Vor-
träge über Landwirtschaft gehalten. Der Zutritt ist frei. Alle
Interessenten, auch Frauen, werden höfl[lichst] hierzu eingeladen:
Blumenthaler Spar- und Darlehnskassen-Verein.

23. Februar 1916

23021916 blumenthal

Kreisarchiv Euskirchen, Unterhaltungsblatt und Anzeiger für den Kreis Schleiden und Umgegend (Amtliches Kreisblatt) vom 23. Februar 1916

Bericht über Spendensammlung in den Bürgermeistereien Hellenthal, Hollerath und Udenbreth

Blumenthal, 21. Febr. Die am Geburtstage
Sr. Majestät des Kaisers und Königs abgehaltene
Sammlung von Spenden für die verwundeten und
kranken Krieger hat in den Bürgermeistereien Hellenthal,
Hollerath und Udenbreth die ansehnliche Summe von
828,45 Mk. ergeben.

22. Januar 1916

22011916 dank liebesgaben blumenthal

Kreisarchiv Euskirchen, Unterhaltungsblatt und Anzeiger für den Kreis Schleiden und Umgegend (Amtliches Kreisblatt) vom 22. Januar 1916

Warnung vor der Verfütterung von Brotgetreide an Nutztiere

Blumenthal, 19. Jan. Mit welcher Dankbar-
keit und Freude die diesjährigen Weihnachtsliebes-
gaben Pakete bei unseren Truppen Aufnahme gefunden
haben, davon giebt nachstehender Brief Zeugnis:
1. Abt. Feld-Art[ellerie] Reg[iment] 239, den 7. Januar 1916.
Im Namen meiner Abteilung sage ich Ihnen und
allen, die dazu beigetragen, für die freundlichst über-
sandten Weihnachtsliebesgaben-Pakete meinen herz-
lichsten Dank. Sie haben meinen Leuten mit den
vielen, schönen und nützlichen Sachen, eine rechte
Weihnachtsfreude bereitet. Haben Sie uns doch damit
ein Zeichen der Liebe und einen Gruß aus unserer schönen
Deutschen Heimat gegeben. So mancher meiner
braven und kampferprobten Leute wird es Ihnen im
Stillen danken. Wir aber alle stehen nach wie vor
im fernen Ort bei Schnee und Eis als eiserne
Wehr um unser Deutsches Vaterland, unsere Lieben
und unseren heimischen Herd vor jedem Eindringling
zu schützen. Sollte uns das Glück beschieden sein,
nach einem ehrenvollen Frieden in die Heimat und
zu unseren Lieben zurückzukehren, dann rufen wir
von neuem: „Ein Hoch den Mitgliedern des Vater-
ländischen Frauenvereins in Blumenthal!“ R. R.
Hauptmann und Abteilungs-Kommandeur

3. November 1915

03111915Verwundetenlazarett

Kreisarchiv Euskirchen, Unterhaltungsblatt und Anzeiger für den Kreis Schleiden und Umgegend (Amtliches Kreisblatt) vom 3. November 1915

Erweiterung des Vereinslazaretts in Schleiden

Vermischtes.
Schleiden, 30. Oktober. Die Herzoglich Arenbergische

Verwaltung hat in dankenswerter Weise im hiesigen
Vereinslazarett (Antoniushospital) Raum und Ver-
pflegung für weitere 8 Verwundete zur Verfügung
gestellt, so daß jetzt 24 Verwundete Aufnahme finden
können. Schleidener Familien haben die erforderlichen
Betten bereitwilligst zur Verfügung gestellt. Da nun
In dem vergrößerten Vereinslazarett nach Wunsch der
herzoglichen Verwaltung vornehmlich Verwundete aus
dem Kreise Schleiden Aufnahme finden sollen, darf
wohl die Bitte ausgesprochen werden, daß auch von
den Bewohnern des Kreises Schleiden unsere Ver-
wundeten mit Liebesgaben bedacht werden. Mit
herzlichem „Vergelts Gott“ wurden bisher Gaben
aus der Stadt Schleiden und von dem Bürgermeister-
amte Blumenthal zur Verfügung gestellt. Eine be-
sondere Freude würde man den Feldgrauen auch durch
Stiftung von Unterhaltungsspielen machen.

20. Oktober 1915

20101915Roggenlieferung

Kreisarchiv Euskirchen, Unterhaltungsblatt und Anzeiger für den Kreis Schleiden und Umgegend (Amtliches Kreisblatt) vom 20. Oktober 1915

Roggenlieferung an die Mühlen im Kreis Schleiden

Roggenlieferung
An die Mühle Paul Berners, Blumen-

thal, bitte ich bis auf weiteres zu
unterlassen.
M. Levano,
Kommissionär für den Kreis Schleiden.

23. Juni 1915

23061915 kaiser wilhelm frauenspende

Kreisarchiv Euskirchen, Unterhaltungsblatt und Anzeiger für den Kreis Schleiden und Umgegend (Amtliches Kreisblatt) vom 23. Juni 1915

Kaiser-Wilhelm-Frauenspende im Kreis Schleiden

Bekanntmachung
Meine unter dem 5. d[iese]s M[ona]ts erlassane Bekannt-
machung über das Ergebnis der Kaiser Wilhelm-
Frauenspende im Kreise Schleiden ist so aufzufassen,
daß die in der Bekanntmachung angebenen Summen
in den Dienstbezirken derjenigen Herren Bürgermeister
gesammelt worden sind, deren Wohnort angebenen ist.
So ist die Summe, die bei Blankenheim angegeben,
ist, in den Bürgermeistereien Blankenheim, Freilingen
und Dollendorf, die bei Blumenthal in den Bürger-
meistereien Hellenthal, Hollerath und Udenbreth ge-
sammelt worden. Ich mache dieses noch besonders
bekannt, damit keine Irrtümer entstehen.
Schleiden, 11. Juni 1915
Der Königliche Landrat,
Dr. Kreuzberg

9. Juni 1915

09061915kaiserwilhelmspende_ergebnis

Kreisarchiv Euskirchen, Unterhaltungsblatt und Anzeiger für den Kreis Schleiden und Umgegend (Amtliches Kreisblatt) vom 09. Juni 1915

Bekanntmachung des Sammelergebnisses der Frauen im Kreis Schleiden für die Kaiser-Wilhelm-Spende

Bekanntmachung.
Die Sammlung für die Kaiser Wilhelm-Spende deutscher
Frauen im Kreise Schleiden hat in den Bezirken der einzelnen
Bürgermeistereien das nachstehende Ergebnis gehabt. Das Geld
ist einstweilen vereinnahmt und bei der Kreissparkasse angelegt
worüber ich hiermit quittiere. Das Ergebnis der Sammlung
zeugt wiederum von einer im höchsten Grade erfreulichen Opfer-
willigkeit der Bevölkerung, vorwiegend der Frauen im Kreise
Schleiden und spreche ich hiermit sämtlichen Spenderinnen im
Namen der Allgemeinheit den besten Dank aus.
            Blankenheim                          830,40 M[ar]k
            Blumenthal                             1015,90  “
            Dreiborn                                 270,05    “
            Eicks                                      308,75    “
            Gemünd                                 55,-         “
            Heimbach                               185,-       “
            Hergarten                               152,-       “
            Mechernich                            536,10     “
            Schleiden                               274,15     “
            Schmidtheim                          304,40    “
            Zingsheim                              2,-            “

            Summe des Kreises                3933,75 M[ar]k
Schleiden, den 5. Juni 1915.
Der Königliche Landrat,
Dr. Kreuzberg.

5. Mai 1915

05051915wohltätigkeitsabend

Kreisarchiv Euskirchen, Unterhaltungsblatt und Anzeiger für den Kreis Schleiden und Umgegend (Amtliches Kreisblatt) vom 05. Mai 1915

Anzeige über den Lichtbildervortrag der Ortsgruppe Hellenthal-Blumenthal des Eifelvereins

Wohltätigkeits-Veranstaltung
Am 9. Mai, abends ½ 9 Uhr,
im Hotel Reuter in Hellenthal.
Ein gewaltiger Krieg ist über unser Land herein-

Gebrochen. Millionen deutscher Männer stehen für uns im
Feld. Unser aller Pflicht ist es, für die Hinterbliebenen,
deren Angehörige für uns ihr Leben liessen, mitzusorgen.
SO ergeht denn an alle opferfreudigen Herzender Ruf, sich
Zahlreich einzufinden zu obiger Wohltätigkeits-Veranstaltung. Weiterlesen

24. April 1915

24041915eifelvereinkriegsvortrag

Kreisarchiv Euskirchen, Unterhaltungsblatt und Anzeiger für den Kreis Schleiden und Umgegend (Amtliches Kreisblatt) vom 24. April 1915

Vorankündigung einer Wohltätigkeitsveranstaltung des Ortsgruppe Hellenthal-Blumenthal des Eifelvereins

Hellenthal, 22. April. (Wohltätigkeits-
Veranstaltung.) Die Eifelvereins-Ortsgruppe
„Hellenthal Blumenthal“ beabsichtigt demnächst zum
besten für die Hinterbliebenen der im Krieg Gefallenen
einen Lichtbildervortrag über den westlichen und öst-
lichen Kriegsschauplatz zu veranstalten. Näheres über
die Veranstaltung, zu welcher der Hellenthaler kath[olische]
Männer Gesangsverein „Eintracht“ seine Mitwirkung
zugesagt, wird im Inseratenteil dieser Zeitung noch
bekannt gegeben. – In Anbetracht des gute Zwecks
und des viel versprechenden Abends ist möglichst rege
Beteiligung erwünscht. Der Erlös wird der National-
stiftung für die Hinterbliebenen der im Krieg Gefallenen
in Berlin überwiesen.