14. Juni 1918

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 14. Juni 1918

Die Eltern der Walder Ferienkinder werden zur Zahlung der fälligen Gelder aufgefordert.

   Wald. Pommern- und Bernkasteler Kinder. Die-
jenigen Familien, welche keine Kriegsunterstützung beziehen, müssen
die fälligen Gelder für die Verpflegung usw. ihrer Kinder bis spä-
testens 15. d[iese]s M[ona]ts auf Bureau 4 des hiesigen Rathauses in den
Vormittagsstunden einzahlen. Für die Pommernkinder sind pro
Juni 25 Mark und für die Bernkasteler Kinder 21,25 Mark zu ent-
richten. In Zukunft müssen die Gelder unaufgefordert bis zum 3.
des Monats eingezahlt werden.

3. Juni 1918

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 3. Juni 1918

Abfahrt der katholischen Ferienkinder aus Wald an die Mosel

   Wald. Die Abfahrt der katholischen Ferien-
kinder aus Wald nach Bernkastel an der Mosel erfolgt am
Donnerstag, dem 6. Juni, vormittags 8½ Uhr ab Ohligs. Die
Kinder versammeln sich auf dem Bahnhofsvorplatz in Ohligs.
Sie müssen mit entsprechenden Kleidungsstücken ausgestattet
werden. Das Gepäck muß gut verschnürt sein und ein Körbchen
oder Rucksack mit dem nötigen Imbiß für die Reise mitgebracht
werden. In den Schulen ist zu erfahren, welche Kinder in
Betracht kommen.

1. Juni 1918

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 1. Juni 1918

Die Abreise der Ohligser Ferienkinder steht kurz bevor

   Ohligs. Die Abreise der Moselkinder nach Bernkastel
erfolgt am kommenden Donnerstag. Die Abfahrtzeit sowie alles
Nähere wird den Kindern in den Schulen noch mitgeteilt werden.
Hierbei sei noch besonders darauf hingewiesen, daß die Abmeldungen
der Kinder bei den zuständigen Kartenausgabestellen umgehend unter
Vorlage der Brot- und sämtlicher Lebensmittelkarten erfolgen
müssen. Für diejenigen Kinder, die bereits morgen (Sonntag) mittag
um 1¼ Uhr nach Pommern abreisen, müssen die Eltern diese Ab-
meldungen bestimmt am kommenden Mittwoch vornehmen.