7. Dezember 1918

Stadtarchiv Troisdorf, „Kleinbahn Siegburg-Zündorf“ 1917-1930, B 759, Bl. 251-252

Das Rheinische-Westfälische Elektrizitätswerk bittet den Sieglarer Bürgermeister Lindlau kostbares Gleismaterial des Anschlusses Luftschiffhalle zu erwerben. Ziel von RWE ist es die Kleinbahn Siegburg-Zündorf mit der Bahn Köln-Porz zu verbinden.

7. Dezember 1918

Stadtarchiv Troisdorf, „Schulchronik Kriegsdorf“ 1868-1931, B 396, S. 94

Lehrer Matthias Baeß unterrichtet wieder.

Aus dem Felde zurückgekehrt habe ich am heutigen
Tage den Unterricht wieder aufgenommen.
                        Kriegsdorf, den 7. Dez. 1918.
                                             M. Baeß.

5. Dezember 1918

Stadtarchiv Troisdorf, „Fischereiangelegenheiten“ 1896-1932, B 31, Bl. 200

Der Regierungspräsident teilt in diesem Rundschreiben mit, dass sich die Fischer an den Wahlen zu den Bauern- und Arbeiterräten beteiligen sollen. Hintergrund ist das Verhindern von zu vielen kleinen Räten.

5. Dezember 1918

Stadtarchiv Troisdorf, „Schulchronik Troisdorf Blücherstraße“ 1914-1934, A 976

Auch durch Troisdorf zogen heimkehrende Soldaten.

Dez. 5.        In der vergangenen Woche marschierten        
                   zahllose Kolonnen Soldaten bei ihrem
                   Rückmarsch in die Heimat durch unsern
                   Ort, die Häuser waren festlich geschmückt.

4. Dezember 1918

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 4. Dezember 1918

In der Besatzungszeit könnte es beim Kreisblatt zu Unregelmäßigkeiten kommen.

               An unsere Leser.
  Es steht zu erwarten, daß während der ersten
Tage der feindlichen Besetzung Bahn- und Post-
verkehr eine Stockung erleiden, die den regelmäßi-
gen Versand der Zeitungen und den Papierzuschub
beeinträchtigen. Auch kann leicht der Fall eintre-
ten, daß das Erscheinen der Blätter auf Anord-
nung der Besatzung vorübergehend eingestellt
wird. Auf solche Fälle möchten wir hiermit
unsere Leser vorbereiten.
             Siegburger Kreisblatt.

4. Dezember 1918

Stadtarchiv Troisdorf, „Schulchronik Kriegsdorf“ 1868-1931, B 396, S. 94

Der Unterricht in Kriegsdorf fällt erneut aus, auch kehrt Lehrer Baeß zurück.

    Vom 27. November 1918 an mußte der Schul-
unterricht ausfallen, da die Schule von rückziehenden
Soldaten belegt war.
   Am 4. Dezember war Viehzählung, die ich im
Orte vorzunehmen hatte, deshalb fiel der Unterricht aus.
   Am heutigen Tage verlasse ich die hiesige
Schule, um da Herr Lehrer Baeß aus dem Felde zurück-
gekehrt ist, und nun den Unterricht wieder aufnimmt.
            Kriegsdorf, den 4. Dezember 18.
                                  Johannes Müller

3. Dezember 1918

Stadtarchiv Troisdorf, „Stromversorgung“ 1910-1928, B 150, Bl. 109

Der Sieglarer Bürgermeister Johann Lindlau teilt dem Elektrizitätswerk Berggeist mit, dass die Stromversorgung zu zwei ehemaligen Wohnbaracken des Militärs unter-brochen wurde. Aufgrund der Wohnungsnot sollen in den beiden Baracken Familien einquartiert und daher die Stromversorgung wiederhergestellt werden. Auch weitere Familien in der Waldstraße bitten um einen Stromanschluss.

3. Dezember 1918

Stadtarchiv Troisdorf, „Schulchronik Troisdorf Blücherstraße“ 1914-1934, A 976

Auch in den Troisdorfer Schulen befinden sich Heimkehrer.

Dez. 3.                       
Am 2. und 3. Dezember rasteten bei dem
Rückmarsch unserer Soldaten in die Heimat
einige Kolonnen auf dem Schulhofe.

2. Dezember 1918

Stadtarchiv Troisdorf, „Kleinbahn Siegburg-Zündorf“ 1917-1930, B 759, Bl. 254-255

In diesem Rundschreiben aus Düsseldorf wird über die geplante Fahrpreiserhöhung der Staatsbahn und der Straßen- und Kleinbahnen informiert. Grund für die Erhöhung sind unter anderem die steigenden Löhne. Auch werden die Fahrpreisvergünstigungen für Arbeiter abgeschafft, da diese teilweise mehr verdienen würden als Beamte.

2. Dezember 1918

Stadtarchiv Troisdorf, „Schulchronik Oberlar“ 1896-1929, B 990, S. 50 

Heinrich Scheiderich kehrt an die Oberlarer Schule zurück und nimmt den Schulunterricht wieder auf.

Dezember 2.  Lehrer Scheiderich ist aus dem Heeresdienste entlassen
                       und nimmt den Unterricht wieder auf.

1. Dezember 1918

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 1. Dezember 1918

Landrat Strahl ruft die Landwirte des Kreises zu freiwilligen Lebensmittelabgaben auf.

            Amtliche Bekanntmachungen.
                            Aufruf
an die Landwirte des Siegkreises.
    Die Versorgung der Bevölkerung mit den
notwendigsten Lebensmitteln wird von Tag zu
Tag schwieriger. Die augenblicklichen Verhält-
nisse lassen Stockungen in der Lebensmittelver-
sorgung von unabsehbarer Tragweite befürchten.
Es ist daher vaterländische Pflicht jedes Einzel-
nen, seine ganze Kraft für die Durchführung
einer geregelten Ernährung seiner Volksgenos-
sen in selbstloser Weise einzusetzen. Diese Pflicht
muß sich auch jeder Landwirt voll bewußt sein.
   Landwirt! Je mehr ihr freiwillig dazu
beitragt, daß schnell und fortlaufend die erfor-
derlichen Lebensmittelmengen zur Sicherung der
Volksernährung bereitgestellt werden, umsowe-
niger wird es zu zwangsweisen Eingriffen kom-
men. Ihr habt es also selbst in der Hand, diese
auf ein Mindestmaß zu beschränken. Die frei-

Weiterlesen