17. Februar 1915

17021915 kriegsgefangen

Kreisarchiv Euskirchen, Unterhaltungsblatt und Anzeiger für den Kreis Schleiden und Umgegend (Amtliches Kreisblatt) vom 17. Februar 1915

Bekanntmachung über die Zuteilung von Kriegsgefangenen für Arbeiten

Bekanntmachung
Kriegsgefangene werden für private wie für öffent-
liche Zwecke gestellt, wenn dringende Arbeiten zu vollenden
sind, Betriebe sonst still liegen würden u[nd] dergl[eichen.
Voraussetzung bleibt, das einheimischen Arbeitern nicht
die Arbeitsmöglichkeit genommen wird. Anträge auf Ueber-
lassung von Kriegsgefangenen sind an das stellvertretende
Generalkommando VIII. Armeekorps in Coblenz zu richten;
den Anträgen ist stets eine Einverständniserklärung des
Regierungspräsidenten beizufügen.
Coblenz, den 29. Januar 1915
Stellvertretendes Generalkommando
VIII. Armeekorps


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.