4. März 1915

4MärzKino

Stadtarchiv Goch, Bestand Völcker-Janssen, Niederrheinisches Volksblatt, Gocher Zeitung, vom 4.3.1915, Lokalseite

Das Gocher Kino verteilt Freikarten an diejenigen, die dort Goldgeld gegen Papiergeld für die Reichsbank eintauschen.

Goldgeld-Sammlung. An der Kasse des hie-
sigen Kinotheaters wurden bei den letzten
Vorführungen 360 M. Gold gegen Papiergeld um-
gewechselt. Das Goldgeld wurde der Reichsbank
abgeliefert. Für jedes Goldstück erhält man an
der Kinokasse nämlich ein Freibillet.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Stadtarchiv Goch (2015, 4. März). 4. März 1915. 1914-1918: Ein rheinisches Tagebuch. Abgerufen am 17. Juni 2024, von https://doi.org/10.58079/cmux

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.