3. März 1915

3MärzGoldGeld

Stadtarchiv Goch, Bestand Völcker-Janssen, Niederrheinisches Volksblatt, Gocher Zeitung, vom 3.3.1915, Lokalseite

Schulklassen sammeln Goldgeld

Die Goldgeld-Sammlung wurde hier in den letzten Tagen von der männlichen und weiblichen Jugend mit rühmenswertem Eifer betrieben. Dieser Eifer ist auch nicht unbelohnt geblieben. Über die Sammlung der Volksschüler wurden schon berichtet. Ganz besonderen Erfolg aber hatte die von den Lehrern und Schülern des hiesigen Realprogymnasiums unternommene Goldgeldsammlung. In 7 Tagen wurden von diesen 27.300 Mark in Gold eingewechselt. Eine einzige Klasse sammelte allein über 11 000 Mark. Dieses schöne Ergebnis übertrifft alle Erwartungen. – Wie wir hören, wird den Schülern als Belohnung für ihre eifrige Sammeltätigkeit ein schulfreier Tag gewährt. Auch dies wird sie sicher zur Fortsetzung der Goldsammlung veranlassen. – Wer jetzt sein Goldgeld nicht herausgibt, schädigt sich selbst, weil die Goldstücke nächstens umgeprägt und dann an Wert verlieren.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.