1. März 1915

1MärzKriegsgefangeneI1MärzKriegsgefangeneII

Stadtarchiv Goch, Bestand Völcker-Janssen, Niederrheinisches Volksblatt, Gocher Zeitung, vom 1.3.1915, Lokalseite

Mitteilung eines Gochers aus der Kriegsgefangenschaft in Afrika 

Zur Behandlung der deutschen Gefangenen in Frankreich. Der nach Tunis (Afrika) gebrachte Kriegsgefangene Johann Hinsen aus Goch teilt seinen Angehörigen seinen jetzigen Aufenthalt mit und knüpft daran folgende interessante Bemerkungen: „Es ist uns von dem Kommandanten gesagt worden, wenn die Franzosen in Deutschland nicht besser behandelt und nicht besser beköstigt würden; so würden die deutschen Gefangenen in Frankreich auch nicht besser behandelt.“ – Es wäre nur zu wünschen, wenn die Franzosen den deutschen Gefangnen die gleiche Behandlung zuteil werden ließen, wie die Franzosen sie in deutscher Gefangenschaft genießen. Dann hätten sich die Deutschen in Frankreich über nichts zu beklagen.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Stadtarchiv Goch (2015, 1. März). 1. März 1915. 1914-1918: Ein rheinisches Tagebuch. Abgerufen am 20. Juni 2024, von https://doi.org/10.58079/cmut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.