10. Februar 1915

1915_2_10_wülfrath_kriegsgefangene

Kreisarchiv Mettmann, Düsseldorfer General-Anzeiger vom 10. Februar 1915

Die ersten Kriegsgefangenen treffen in Wülfrath ein.

Wülfrath, 8. Febr[uar] (Beschäftigung
von Kriegsgefangenen) Die Firmen
Thyssen & Co. und Rhein[ische] Kalkwerke zu
Wülfrath hatten, um dem Arbeitermangel zu
steuern, sich wegen Überlassung von Kriegs-
gefangenen an die Militärverwaltung gewandt.
Heute trafen nun unter Führung eines Vize-
feldwebels und eines 18 Mann starken Be-
deckungspersonals 122 Franzosen und Belgier
hier ein. Diese werden in den Steinbruch-
anlagen genannter Firmen beschäftigt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.