3. August 1914

1914-08-03 01

Stadtarchiv Hilden, Rheinisches Volksblatt vom 3. August 1914

Die Redaktion des Rheinischen Volksblattes (Zukunft Hildener Zeitung und Tageblatt) auf der Apfelstraße 6 (heute Berliner Straße) erhält die erste Feldpostkarte.

Hilden, 3. August. Die erste Feldpostkarte.
Aus Straßburg hat unsere Redaktion heute morgen die erste Feldpostkarte erhalten. Auf der Karte steht: „ Die Hildener Jungen bei dem Regiment Nr. 136 wünschen den Hildener Bürgern ein herzliches Lebewohl. Einer im Namen sämtlicher Hildener Jungen. Ich bitte dies bekannt zu machen. Wer weiß, ob wir Hilden wiedersehen.“Die Postkarte zeigt in diagonaler Linie das schwarz-weiß-rote Band mit Eichenblättern umwunden. Die deutsche Fahne und ein Bild auf welchem die Soldaten in feldgrauer Uniform ausmarschieren.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.