29. Januar 1915

BAST_29_01_1915_B

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 29. Januar 1915

Angesichts zunehmender Diebstähle von Frachtgut bei der Eisenbahn ruft die Eisenbahndirektion Essen zu erhöhter Wachsamkeit auf und lobt eine Prämie für die Erfassung der Täter aus.

                   Die Diebstähle am Eisenbahnfrachtgut
haben, wie die Eisenbahndirektion Essen in einer Verfügung an
ihre Dienststellen bekannt gibt, in letzter Zeit außerordentlich
zugenommen. Die Aemter und Dienststellenvorsteher werden
angewiesen, alle Maßnahmen zur Verhütung solcher Schäden
zu treffen, in erster Reihe für sorgfältige Ueberwachung der in
den Bahnhöfen aufgestellten Stückgutwagen, besonders bei
Dunkelheit und während der Ruhezeiten, zu sorgen. Gleichzeitig
wird jedem, der einen Dieb von Eisenbahnfrachtgut so zur An-
zeige bringt, daß dadurch die rechtskräftige Verurteilung des
Schuldigen herbeigeführt wird, eine nach der Besonderheit des
einzelnen Falles zu bemessende Belohnung bis zu 300 Mark
zugesichert. Die Auslobung ist unverzüglich zur Kenntnis aller
Bediensteten zu bringen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.