14. Januar 1915

1915 01 14-2

Stadtarchiv Hilden, Rheinisches Volksblatt vom 14. Januar 1915

Die Geschichtsstunden in der Schule sollen den Schülern Verständnis für den Krieg näherbringen

Hilden, 14. Januar. Ueber den Krieg als Gegenstand des Schulunterrichts erließ die Kgl. Regierung in Posen eine beachtenswerte Verfügung, in welcher es u.a. heißt: Wir legen besonderen Wert darauf, daß während des großen Krieges die Geschichtsstunden in erster Linie benutzt werden, um den Schülern mit Hilfe von Skizzen den Verlauf des Krieges klar zu machen. Der Lehrplanstoff kann dabei zurückgestellt werden. Wenn auch von der Schule alles ferngehalten werden muß, was in die Herzen der Kinder Selbstüberhebung oder Verachtung und Haß gegen andere Völker pflanzen könnte, so sollen sich doch die Kinder mit freudigem Stolze dessen bewußt werden, daß die Glieder eines großen Volkes sind, das in gerechtem Kampf gegen eine erdrückende Uebermacht heldenhafte Opfer bringt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.