11. Januar 1915

BAST_11_01_1915_B

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 11. Januar 1915

Ankündigung eines Vortrages für Frauen, „um den englischen Aushungerungsplan zu vereiteln“.

Unsere Feinde hoffen, Deutschland trotz der beispiellosen Tapfer-
keit der deutschen Heere durch Nahrungsmangel zu einem un-
günstigen Frieden zu zwingen. Es ist deshalb unsere Pflicht,
unsere Wirtschaftsführung während der Kriegszeit so einzu-
richten, daß wir mit den uns zu Gebote stehenden Lebens-
mitteln auskommen. Jede Frau muß wissen, daß unsere Nah-
rungsversorgung nur dann gesichert ist, wenn jeder einzelne
Haushalt sparsam und zweckmäßig zugleich geführt wird; jede
Frau muß sich unterrichten, welche Nahrungsmittel wir im
Lande haben und von welchen wir abgeschnitten sind. Deshalb
werden die Hausfrauen zu einem Vortrag eingeladen, dessen
Thema lautet: „Was müssen wir tun, um den eng-
lischen Aushungerungsplan zu vereiteln?“
Der Vortrag wird am 22. Frauen- und Mädchenabend am
Dienstag, den 12. Januar, in der Volksschule an der Kattern-
bergerstraße gehalten. Er beginnt um 8¼ Uhr. Nach dem Vor-
trag werden Gedichte und Duette vorgetragen.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Stadtarchiv Solingen (2015, 11. Januar). 11. Januar 1915. 1914-1918: Ein rheinisches Tagebuch. Abgerufen am 22. April 2024, von https://doi.org/10.58079/cmoh

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.