3. Januar 1915

19150103_Neubauten_421

Stadtarchiv Troisdorf, Pressesammlung: Siegburger Kreisblatt vom 3. Januar 1915

„Mehrere Bürger“ beschweren sich über den Zustand der Troisdorfer Straßen seitdem die Neubauten auf dem Gelände der Zündhütchenfabrik begonnen haben.

                         Eingesandt.
Troisdorf. Seitdem die Neubauten auf
dem Gelände der Zündhütchenfabrik an der
Kronen- und Hohenzollernstraße begonnen haben,
sind diese Straßen von angefahrenen Steinen und
leerstehenden Karren fast unpassierbar. Da an
dieser Stelle von abends 6,30 Uhr die elektrischen
Lampen von seiten der Fabrik gelöscht werden,
und auch sonst keine Laternen das Zeichen gibt,
daß durch die Karren und angefahrenen Steine
die Straßen gesperrt sind, wäre es doch wün-
schenswert, daß Sorge getragen würde diesen
unerlaubten Handlungen Einhalt
zu bieten, da in direkter Nähe Raum genug ist,
wo die vorgenannten Gegenstände sehr gut unter-
gebracht werden können, um den vielen Passanten
kein Hindernis zu sein, oder aber genügend
Beleuchtung, worüber schon lange geklagt
worden ist, zu schaffen, da an der fraglichen
Stelle sich die Hohenzollern- und Kronenstraße
kreuzen und für die vielen Anwohner und Passan-
ten sehr unangenehm ist. Wenn diesem uner-
laubten Treiben kein Einhalt geboten und genü-
gend Licht an dieser sehr dunklen Stelle geschaffen
wird, können durch die direkt neben den Straßen
liegenden, uneingezäumten Vertiefungen Unglücks-
fällen leicht entstehen.
                                                         Mehrere Bürger.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.