19. Dezember 1914

Kreisarchiv Euskirchen, Unterhaltungsblatt und Anzeiger für den Kreis Schleiden und Umgegend (Amtliches Kreisblatt) vom 19. Dezember 1914

Eintausch von Goldbeständen

Bekanntmachung.
An die Kreiseingesessenen richte ich die dringende
Bitte, das noch in ihrem Besitz befindliche Goldgeld
bei den öffentlichen Kassen gegen Papiergeld umzu-
wechseln. Von vielen Seiten ist bereits die Mahnung
und Aufforderung dazu ergangen, aber trotz allem ist
mit ziemlicher Bestimmtheit anzunehmen, daß noch be-
deutende Goldbestände im Besitz des Publikums sind.

Der Umtausch kann bei allen öffentlichen  Kassen,
königliche Kreiskasse, Kreissparkasse, Gemeindekassen
und Postanstalten erfolgen. Jeder der Gold besitzt,
erfüllt eine patriotische Pflicht, wenn er es gegen
Papier eintauscht. Ein Opfer bringt er damit nicht,
weil das deutsche Papiergeldes auch nicht zu besorgen ist.
Direkt verwerflich handelt wird mit Gefängnis
bis zu einem Jahre oder Geldstrafe bis zu 5000 Mk.
bestraft, wer es unternimmt, Reichsgoldmünzen zu
einem höheren Preise als ihrem Nennenswert zu
erwerben, zu veräußern, oder solche Geschäfte über
sie zu vermitteln, oder dazu auffordert oder sich
dazu erbietet. Besteht der Verdacht, daß Goldmünzen
zur Ausführung in das Ausland aufgekauft werden,
so kann gegen solche Personen mit noch härteren Geld-
strafen eingeschritten werden, unter Umständen Zucht-
haus bis zu 10 Jahren. Vor Goldaufkäufern warne
ich daher auf das Eindringlichste und mache es jedem
Einwohner zur patriotischen Pflicht, die sofortige Fest-
nahme solcher Personen zu bewirken. Für jede An-
zeige, die zur Festnahme und Beurteilung eines Gold-
aufkäufers führt, wird der Herr Regierungspräsident
eine den Verhältnissen entsprechende Belohnung be-
willigen.
Schleiden, den 15. Dezember 1914.
Der Königliche Landrat,
Dr. Kreuzberg

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.