16. Dezember 1914

Kreisarchiv Euskirchen, Unterhaltungsblatt und Anzeiger für den Kreis Schleiden und Umgegend (Amtliches Kreisblatt) vom 16. Dezember 1914

Tätigkeit des Vaterländischen Frauenverein Schleiden

Vermischtes.
Schleiden, 14. Dez. Der Vaterländische Frauen-
verein des Kreises Schleiden hat seit Beginn des
Krieges schon eine sehr erhebliche Tätigkeit entfaltet.
Abgesehen von der Sendung Wohlsachen und
Liebesgaben, über die wir kürzlich berichteten, sind
neuerdings in einem plombierten Wagen an die Liebes-
gabensammelstelle in Coblenz 1346 Pakete abgegangen,
welche teilweise von einzelnen Mitgliedern angefertigt
waren, zum größten Teile aber Liebesgaben enthielten,
die von Vorstandsdamen zu einzelnen Paketen zu-
sammengepackt worden waren. Diese Pakete sollen
denjenigen Kriegern eine Weihnachtsgabe sein, welche
von Verwandten x. eine solche nicht erhalten. Schon
früher hatte der Frauenverein in einer Vorstands-
sitzung beschlossen, aus seinen Mitteln dem Kreise
eine erhebliche Summe zur Verfügung zu stellen, und
zwar zur Unterstützung derjenigen Familien, deren
Ernährer zur Fahne einberufen sind und die mit der
staatlichen Unterstützung nicht auskommen können.
Bekanntlich trägt der Kreis die Hälfte derjenigen
Summen, die die Gemeinden für solche Familien auf-
wenden. Daher haben Eingaben an den Frauen-
verein von Familien, deren Ernährer einberufen sind,
mit dem Antrage, Unterstützungen während der Kriegs-
zeit von dem Frauenverein zu erhalten, keinen Zweck.
Der Vaterländische Frauenverein ist aber jetzt noch
weitergegangen, indem er in seiner letzten Vorstands-
sitzung beschlossen hat, sämtliche Frauen, deren Männer
zur Fahne einberufen sind, und die während der
Kriegszeit entbunden werden, eine Bleihülfe von 20 Mk.
zu gewähren, von welcher Summe zuerst 10 Mk. als
Bleihülfe zu den Kosten der Hebamme bestimmt sind.
Voraussetzung ist, daß die Frauen die staatliche Fa-
milienunterstützung beziehen. Schließlich beabsichtigt
der Vaterländische Frauenverein, den Soldaten, welche
zur Landsturmkompagnie gehören, die im hiesigen Kreise
die Bahnwache ausübt eine kleine Weihnachtsfeier
zu veranstalten.

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.