28. Oktober 1914

Kreisarchiv Euskirchen, Unterhaltungsblatt und Anzeiger für den Kreis Schleiden und Umgegend (Amtliches Kreisblatt) vom 28. Oktober 1914

Rückgabe von zurückgelassenen Gegenständen bei Truppeneinquartierung

Bekanntmachung.
Dem Garnisonkommando Aachen ist bekannt ge-
worden, daß sich fast in allen Orten, in denen
Truppen einquartiert waren, Waffen, Munition, Be-
kleidungs- und Ausrüstungsstücke deutscher Soldaten
verschiedener Truppengattungen befinden, die meistens
wohl zurückgelassen sind. Die Einwohner werden
hierdurch aufgefordert, unverzüglich die in den
Wohnungen zurückgelassenen Gegenstände von Militär-
personen nach Aachen Garnisonkommando, Düppelstr.
Nr. 92 zu senden.
Gleichzeitig wird darauf aufmerksam gemacht, daß
es strafbar ist, derartige Gegenstände von Soldaten
zurückzubehalten.
Schleiden, den 22. Oktober 1914.
Der königliche Landrat,
Dr. Kreuzberg.

 

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.