9. Dezember 1914

Kreisarchiv Euskirchen, Unterhaltungsblatt und Anzeiger für den Kreis Schleiden und Umgegend (Amtliches Kreisblatt) vom 9. Dezember 1914

Beschlüsse des Kreistages Schleiden

Bekanntmachung.
Die Verhandlungen des Kreistages am 24. ds. Mts.
werden nachstehend veröffentlicht.
1. Der Plan über die Beurteilung der Kreistags-
abgeordneten auf die einzelnen Wahlverbände wurde
genehmigt. (Bezgl. dieser Position wird übrigens
auf die Bekanntmachung vom 24. Ds. Mts. Verwiesen.)
2. Die zur Zahlung der Unterstützungen an die
Familien der zum Kriege einberufenen Personen not-
wendiger Gelder sollen durch Aufnahme einer
kurzfristigen Ausleihe von 300 000 Mk. beschafft werden.
3. Zur Unterstützung der notleidenden ostpreuß. Flücht-
linge sowie zur Behebung der in dieser Provinz entstandenen
Schäden wurden 3000 Mk. und zur Unterstützung der
Bewohner von Elsaß-Lothringen bezw. zur Beseitigung
der Schäden im Reichslande 2000 Mk. bewilligt.
4. Als Delegierter der Kreisvertretung zur Wahl
der Kreiskommission des Aachener Vereins zur Be-
förderung der Arbeitsamkeit wurden Bergrat Kreuser
in Mechernich, Rentmeister Dobbelstein in Schleiden,
Bürgermeister Heindrichs in Blumenthal gewählt.
5. An Stelle des Kaufmannes Karl Schoeller zu
Heimbach wurde als Schiedsmann für den Bezirk
Heimbach der Schlosser Peter Büth zu Heimbach
gewählt.
6. Zum stellv. Schiedsmann des Bezirks Heimbach
wurde an Stelle das Postagenten Bossen der Voll-
ziehungsbeamte Matthias Jansen aus Heimbach be-
stimmt.
7. Die zum Kriegsdienste einberufenen Personen
des Kreises welche sich im Feindeslande befinden,
sollen, sofern Bedürftigkeit anzuerkennen ist, auf Kosten
des Kreises mit einem halben Anteilschein bei der
Kriegsversicherung der Rheinprovinz versichert werden,
wenn die Kosten für die andere Hälfte des Scheines
von der betreffenden Gemeinde übernommen werden.
Das Verfügungsrecht über die evtl. fällig werdende
Versicherungssumme soll unter Zustimmung des Kreis-
ausschusses der betr. Gemeinde zuflehen.
Schleiden, den 25. November 1914.
Der Vorsitzende des Kreisausschusses:
Dr. Kreuzberg, kgl. Landrat.

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.