3. Oktober 1914

Kreisarchiv Euskirchen, Unterhaltungsblatt und Anzeiger für den Kreis Schleiden und Umgegend (Amtliches Kreisblatt) vom 3. Oktober 1914

Prügelei zwischen einem Franzosen und Maschinenführer

Euskirchen, 29. Sept[ember]. (Benehmen eines
französischen Gefangenen.) Kürzlich passierte ein Zug
Verwundeter die hiesige Station. Ein Maschinen-
führer trat an einen Wagen heran, der mit Franzosen
belegt war. Einer der stolzen Söhne der „großen
Nation“ hielt es für angebracht, die Aufmerksamkeit
des preußischen Beamten dadurch auf sich zu lenken,
indem er letzterem ins Gesicht spukte. In Anerkennung
hierfür sauste im nächsten Augenblick eine deutsche
Faust auf die gallische Nase, deren Besitzer nun
aufs höchste überrascht in eine Ecke kroch. Das
Käppi des Spuckbelden, das bei dieser unangenehmen
Berührung an der anderen Seite des Wagens her-
ausgeflogen war, erhielt er zur Strafe nicht wieder.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Kreisarchiv Euskirchen (2014, 3. Oktober). 3. Oktober 1914. 1914-1918: Ein rheinisches Tagebuch. Abgerufen am 26. Mai 2024, von https://doi.org/10.58079/cvqe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.