2. Januar 1915

BAST_02_01_1915_B

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 2. Januar 1915

Auch die Stadt Gräfrath versucht die Lebensmittelversorgung durch kommunale Ankäufe zu verbessern.

   Gräfrath. Lebensmittelversorgung durch die Stadt. Die
Stadt. Die Stadt hat Reis, Graupen und weiße Bohnen ab-
zugeben. Der Bezug weiterer Waren steht in Aussicht. Händler
die den Weiterverkauf übernehmen wollen, können ihren Be-
darf bis zum 5. d[ieses] M[ona]ts abends 6 Uhr angeben. Der Preis be-
trägt für Reis 29 Pf[enni]g, für Graupen 25 Pf[enni]g, für weiße Bohnen
37 Pf[enni]g für ein Pfund. Die Händler müssen sich verpflichten,
den Verkaufspreis für Reis auf 32 Pf[enni]g, für Graupen auf
28 Pf[enni]g und für weiße Bohnen aus 41 Pf[enni]g festzusetzen. Die Ab-
gabe kann nur in beschränkten Umfange gesehen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.