17. Dezember 1914

1914 12 17-2

Stadtarchiv Hilden, Rheinisches Volksblatt vom 17. Dezember 1914

Eltern können Anträge zur Zurückstellung oder Befreiung ihrer Söhne vom Militärdienst stellen.

Militär-Reklamationen.
Diejenigen Eltern, welche die Zurückstellung oder Befreiung ihrer Söhne vom Militärdienst beantragen wollen, können diesbezügliche Gesuche
am Freitag, den 18. ds. Mts., vormittags von 9-12 ½ Uhr
im Rathause, Zimmer Nr. 8, vorbeibringen.
Zu den Anträgen, die nur in den allerdringlichsten Fällen Berücksichtigung finden, sind alle auf die Familien-Vermögens- und Einkommensverhältnisse der Angehörigen der Militärpflichtigen beziehenden Schriftstücke, wie Steuerzettel, Zinsquittungen, Familienstammbücher, Lohnbescheinigungen pp. mitzubringen.
Hilden, den 15. Dezember 1914.
Der Bürgermeister. Heitland



Diesen Blogbeitrag zitieren
Stadtarchiv Hilden (2014, 17. Dezember). 17. Dezember 1914. 1914-1918: Ein rheinisches Tagebuch. Abgerufen am 24. April 2024, von https://doi.org/10.58079/cmm7

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.