17. Dezember 1918

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 17. Dezember 1918

Die Ausgabe von Pferdefleisch an Schwangere in Wald wurde vom Landrat und dem Arbeiterrat des Landratsamts angeordnet.

   Wald. Zu unserer Notiz „Ein Skandal“ wird uns von
Wald mitgeteilt, daß die Anordnungen über die Ausgabe von
Pferdefleisch an hoffenden Frauen vom Landrat in Ge-
meinschaft mit dem Arbeiterrat des Landratsamts gegeben worden
sind. Dieses ändert die Sache natürlich an sich in keiner Weise. Es
ist und bleibt ein grober Unfug, dieses schwangeren Frauen anzu-
bieten. Wir stellen nur die Frage, was die Frau Landrat sagen
würde, wenn ihr in einem solchen Zustande Pferdefleisch als „be-
sonderes Stärkungsmittel“ angeboten würde.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.