12. Dezember 1918

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 12. Dezember 1918

In Hilden wurden u.a. zuvor entfernte Straßenschilder aus der Kaiserzeit wieder angebracht.

   Hilden. Was geht vor? Es wird uns geschrieben: Am Mitt-
wochmorgen ist am Hildener Rathaus die rote Fahne eingezogen
worden. Um dieselbe Zeit hat ein Beauftragter des Ar-
beiterrates die Straßenschilder „Kaiser Wilhelmstraße“ und
„Kaiser Wilhelmplatz“, die vor einigen Tagen entfernt worden
waren, teilweise wieder angebracht. Drei Schilder waren auf
der Straße zerschlagen worden, sonst zierten auch sie die Hauptgiebel.
Ein Beschluß des Arbeiterrates liegt zweifellos nicht vor, folglich hat
sich jemand eine Eigenmächtigkeit erlaubt. Und Eigenmächtigkeiten
solcher Art sind bisher viele zu verzeichnen gewesen. Genossen! Seid
auf der Hut‘ oder wir segeln ins „demokratische“ Fahrwasser! Jeder
weiß, wo es hapert und keiner wagt gegen derartige Uebergriffe anzu-
kämpfen. Sind wir Revolutionäre, so sind wir es ganz, andernfalls sind
wir Waschlappen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.