6. Dezember 1918

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 6. Dezember 1918

Aufruf an alle Arbeiter, dem Meigener Männergesangverein beizutreten.

   Solingen-Meigen. An alle Freunde des Arbeiter-
gesanges! Der Krieg mit allen seinen Schrecken ist nun zu Ende.
Jetzt gilt es, alles das, was derselbe zerstört hat, wieder aufzubauen.
Eine neue Zeit ist angebrochen. Nun heißt es aber für alle, die ein
Interesse an unserer Sache haben, tatkräftig mitzuarbeiten. Nicht
jeder kann in der Bewegung eine führende Stelle einnehmen, aber
alle, denen die neue Zeit mit ihren großen Zielen am Herzen liegt,
können und müssen sich zur Mitarbeit zusammenfinden, um der
jungen sozialistischen Republik zur Verwirklichung zu verhelfen.
Hierzu gehört nicht zuletzt die Bildung der arbeitenden Klasse und
die Pflege eines guten Gesanges. Darum hat sich unser Verein seit
seiner Zugehörigkeit zum Deutschen Arbeiter-Sängerbund stets in
den Dienst der Sache gestellt und war immer bemüht, seinen Mit-
gliedern und der gesamten Arbeiterschaft das Beste vom Besten zu
bieten. Deshalb richten wir auch jetzt erneut an alle heimkehrenden
Mitglieder und Freunde unseres Vereins die Bitte: Tretet ein in
unsere Reihen! Dann rufen wir aber auch allen unorganisierten Ar-
beitern, welche heute noch bürgerlichen Vereinen angehören, zu, hin-
ein in die Arbeitergesangvereine, gebt eure Stimme denen, denen
sie gehört und übt nicht Verrat an der Arbeitersache und am So-
zialismus. Alle anderen aber, nicht stimmbegabte Freunde und
Gönner tretet ihr dem Meigener Männergesangverein als passive
Mitglieder bei. Unsere Proben finden regelmäßig Samstagabend
8 Uhr im Vereinslokal Rest[aurant] Rob. Joest in Meigen statt. Also
hinein in die Arbeiter-Gesangvereine!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.