28. Dezember 1914

BAST_28_12_1914_D

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 28. Dezember 1914

Ehemalige Solinger, die in die USA ausgewandert sind, spenden für die Waisen und Witwen von gefallenen Kriegern der Stadt Wald.

   Wald. Weihnachtsgabe an die Witwen und
Waisen gefallener Krieger. Ehemalige Walder,
Solinger, Ohligser, Höhscheider usw., die jetzt als Arbeiter bei
der Utica Cuttlery Company in Utica (Vereinigte Staaten von
Nordamerika) beschäftigt sind, übersandten unserem Bürger-
meister 132,34 Mark mit der Bestimmung, diesen Betrag an
die bedürftigen Witwen und Waisen gefallener Krieger zur Ver-
teilung zu bringen. Mit Rücksicht auf das Weihnachtsfest hat die
Walder Ortsgruppe des Vaterländischen Frauenvereins den
Betraf auf 300 Mark erhöht. Es kommen insgesamt 21 Fa-
milien mit 38 Kindern in Betracht, denen somit eine kleine
Weihnachtsfreude bereitet werden konnte. Die Auszahlung er-
folgte am Donnerstag. Hierbei sei noch bemerkt, daß der Vater-
ländliche Frauenverein seit Einrichtung der Suppenküchen
bisher auch 352,30 Mark für Suppenkarten verausgabt hat. Die
Suppenkarten werden von den Schulleitern an die bedürftigen
Familien der Krieger und Arbeitslosen ihres Schulbezirkes
verteilt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.