14. November 1918

Stadtarchiv Troisdorf, „Protokollbuch Gemeinderat“ 1910-1919, A 2416, S. 470-471

In der Sondersitzung des Gemeinderates am 14. November 1918 in Troisdorf wird über die aktuellen Vorgänge im Land und in der Gemeinde berichtet. Es werden vier verschiedene Ausschüsse gebildet, die Sicherheit und Ordnung in der Gemeinde wiederherstellen sollen.

Verhandelt,
Troisdorf, den 14. November 1918

Auf vorherige ordnungsmäßige Ein-
ladung, bei welcher wegen der
Dringlichkeit die dreitägige Frist
nicht eingehalten worden, hatte
sich der Gemeinderat in der An-
zahl von       Mitgliedern ver-
sammelt, um über die in
der Einladung näher bezeich-
neten Gegenstände zu beraten
und Beschluß zu fassen:

1.) Antrag des Herrn Gemeindever-
ordneten Bermann mit 10 weiteren
Herren des Gemeinderates auf so-
fortige Anberaumung einer Gemeinde-
ratssitzung mit folgender Tages-
ordnung:
„Stellungnahme des Gemeinderates
„zur augenblicklichen Lage im
„hiesigen Ort.“

2) Ausführung von Notstands-
arbeiten.
3) Sociale Maßnahmen.

Der Bürgermeister machte Mitteilung über die
Vorgänge im Staate und in der Gemeinde.
Herr Bermann begründete den schriftlichen
Antrag und gab zu erwägen, zu erreichen,
daß in den Arbeiter- und Soldatenrat auch
Gemeinderatsmitglieder aufgenommen
würden. Gemeinderat versprach sich von
einem solchen Vorgehen keinen Erfolg.
Alle anwesenden Gemeindeverordneten

[S. 471]
erklärten sich bereit bei der Durchführung
der Maßnahmen der derzeitigen Reichslei[-]
tung mitzuwirken und die Ruhe und
Ordnung in der Gemeinde mitzuwirken.
Zur Ausführung wurde beschlossen folgende Aus[-]
schüsse zu bilden, deren Vorsitzender der Bür-
germeister sein soll und die je bis zu 5000 M[ark] verfügen können:
           I Truppen Verpflegungsausschuß.
Hierzu wurden bestimmt die Herren
Taube stellv.[ertretender] Vorsitzender
Sawinski
Porz
Bures
          II Sicherheits Ausschuß.
Hierzu wurden bestimmt die Herren
Taube stellv.[ertretender] Vorsitzender
Schüthuth
Broel
Bloch
         III Nots Ausschuß für Notstandsarbeiten
Hierzu wurden bestimmt die Herren
Bermann stellv.[ertretender] Vorsitzender
Nußbaum Peter
Oßendorf
Hagen sowie die Mitglieder der Baukommission
        IV Ausschuß für Sociale Maßnahmen
Hierzu wurden bestimmt die Herren:
Dr. van der Laan stellv.[ertretender] Vorsitzender
Mannstädt
Dr Balke
Schüthuth, Wippenhohn
Dr Trier sowie
  die Geistlichen beider Confessionen
Den Mitgliedern des Arbeiterrates Herren Sawinski und Towet sollen
für ihre Mühewaltung täglich 15 M.[ark] und für die Herren
Schulz Damminger, Reintges und die übrigen Herren
je 12 M[ark] täglich gezahlt werden. Außerdem über-
nimmt die Gemeinde die sachlichen Kosten als Vorschuß.

Vorgel.[esen] gen.[ehmigt] u.[nd] unterschrieben  Schüthuth Birkhäuser
C Mannstaedt Dr. v. d. Laan. Dr. Balke Lichterfeld Müller Bermann
Fischer Pet. Nußbaum Lohmar                         Klev

[linke Seite]
Taube
Ossendorf
Hagen
Lohmar J.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.