20. Dezember 1914

Chronik-des-Weltkrieges-15kl

Stadtarchiv Mettmann, AA-413
Chronik der kath. Volksschule in Obschwarzbach, Bürgermeisterei Mettmann:
Chronik des Weltkrieges 1914

20. Dez.

Die Kriegslage im Westen ist noch andauernd dieselbe. Die Gegner liegen sich in den Schützengräben gegenüber, uns selbst unsern tapfern Soldaten gelingt es nur, kleine Fortschritte zu machen. Dagegen hat Hindenburg im Osten die Russen auf den Trab gebracht und das gewaltige Millionenheer geschlagen. Es sollen wieder Truppentransporte nach dem Westen stattfinden, sodaß es dort voraussichtlich bald lebhafter hergehen wird.

Ein Teil unserer Hochseeflotte hat in dieser Woche die englische Ostküste besucht und durch ein Bombardement großen Schaden angerichtet.

Am 18. Dezember haben wir die zweite Sendung Wollsachen an den vaterl. Frauenverein abgeliefert.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Stadtarchiv Mettmann (2014, 20. Dezember). 20. Dezember 1914. 1914-1918: Ein rheinisches Tagebuch. Abgerufen am 3. März 2024, von https://doi.org/10.58079/cmj9

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.