23. November 1918

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 23. November 1918

Initiative zur Bildung eines Bürgerausschusses in Ohligs

Die Aufrechterhaltung d[er] Ruhe, Ordnung u[nd] Sicherheit
Die Rückführung unseres Heeres in Heimat u[nd] Arbeit
   Die Sicherstellung der Ernährung des Volkes
   Der Wiederaufbau unseres Vaterlandes
   das sind die nächsten Aufgaben des gesamten deutschen Volkes.
Sie lösen zu helfen ist Pflicht und Recht jedes Bürgers und jeder Bürgerin.
Auch wer im Arbeiter- und Soldatenrat seine Vertretung nicht gefunden hat,
soll zur Mithilfe und Mitarbeit Gelegenheit haben. Darum laden wir die
   Bürger und Bürgerinnen von Ohligs zu einer
   Versammlung
   zur Bildung eines Bürgerausschusses
   in Ohligs
   im Hotel „Viktoria“ (H. Flocke)
auf Montag, den 25. November, 7 Uhr abends, ein.

Rechtsanwalt Bräuning Paul Müller Eisenbahn-Assistent Herm. David
Schriftleiter Christensen Kaufmann Hugo Häusgen Kaufmann Wilh. Brandenburg
Lehrer Fink Kaufmann u. Inspektorstellver-
    treter Franz Niehaus,
Konditor Hermann Altenhayn
Bäckermeister Gülker Oberpostassistent H. Schatz
Prokurist Max Heitzer Kaufmann Ernst Gösser Amtsgerichtsrat Gobler
Oberlehrer Dr. Leihener Kaufmann Johann Dahmen Dr. Dörr
Fabrikant Gustav Maus Kaufmann Rudolf Küpper jr. Pfarrer Neuber
Bankdirektor Oechsler Fabrikant Wilhelm Korten Alice Brandenburg
Kaufmann Ernst Röbling Schreinermeister Gustav Priese Frau H. Trompeter
Fabrikbesitzer Fritz Böntgen Stellv. Bankvorstand Koch Frau Striegan
Kaufmann Conrad Vits Rektor Eicheler Frau Kranzbühler
Handlungsgehilfe Heinr. Wirtz Rektor Heikenfeld Werkmeister und Prokurist Emil
   Hoppe
Fabrikant Franz Stamm Hauptlehrer Kade
Fabrikant Ernst Melcher Scherenhärter Neuhaus Werkmeister Ernst Hörster
Fabrikant Cuno Schlemper Kaufmann Fink Frau Otto Oehlerking
Fabrikant Emil Schlemper Rentner Carl Schäfer Fräulein A. Eger
Fabrikant Otto Wirtz Federmesserreider August Soeter Fräulein E. Fiedler
Bäckermeister Otto Morsbach Fabrikmeister Andreas Knupp Schlossermeister Emil Vollmer
Fabrikant Hugo Küller Stationsschaffner Jos. Schröder Fabrikant Max Linder jr.
Kaufmann Carl Stöcker Bahnhofsvorsteher May Fabrikant Carl Altenpohl
praktischer Arzt Dr. Römer Ober-Assistent Masson Fabrikant Hugo Altenpohl
Installateur Franz Rossow Stationsschaffner Pistor Fabrikant Carl Küller
Fabrikant Otto Hammesfahr Lokomotivführer Rothländer Fabrikant R. Küller
Schreinermeister Paul Rink Schuhmachermeister Heinr. Pauel Fabrikant Emil Hendrichs
Fabrikant Walter Berchter Gustav Vogelsang Fabrikant Fritz Hendrichs
Oberputzer Rüsgen Fabrikant Ernst Nippes Brennereibesitzer C. Bruchhaus
Postdirektor Kleine Fabrikant Richard Scherf Fabrikant C. Hammerstein
Kaufmann Ewald Dültgen Kaufmann Otto Scherf prakt. Arzt Dr. Thomashoff
Fritz Revorn Kaufmann Otto Dreinhöfer
Frl. Hedwig Bergfelder Oberbahnhofsvorst. W. Biebricher

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.