21. November 1918

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 21. November 1918

Die Organisation des Arbeiter- und Soldatenrates des Kreises Solingen

                Bekanntmachungen
des Arbeiter- u[nd] Soldatenrats des Kreises Solingen
                    Telefon 2410
      Geschäftszimmer im Sparkassengebäude, 2. Etage.
   Geschäftsstunden: morgens 9 – 12 Uhr, nachmittags 2 – 6 Uhr.
   Für die einheitliche Regelung untenstehender Angelegenheiten des
Kreises Solingen wurden folgende Kommissionen eingesetzt:
Kommission für das Bank- und Finanzwesen: Obmann: Joh[ann] Kretzen,
   Solingen, Birkerstraße 3
Kommission für Kultus- und Justizwesen: Obmann: Herm[ann] Merkel,
   Solingen, „Arbeiterstimme“.
Kommission für Arbeiterangelegenheiten: Obmänner: Karl Schütz,
   Solingen, Industriearbeiter-Bureau; Karl Rapp, Solingen,
   Metallarbeiter-Bureau; Hinker, Opladen.
Kommission für das Wohnungswesen: Obmänner: Max Mohrmann,
   Solingen, Kaiserstraße 111; Oskar Heller, Ohligs, Benrather-
   straße 119.
Kommission für Presseangelegenheiten: Obmann: Albert Niepmann,
   Solingen, Vereinsstraße 13.
Kommission für das Sicherheitswesen: Obmann: Otto Schulten, So-
   lingen, Scheidterstraße 17.
   Die Arbeiter- und Soldatenräte des Kreises Solingen wollen sich
zur einheitlichen Regelung nur an obenstehende Obmänner wenden.
   Lebensmittelfragen, Beschlagnahmungen, Fahrtausweise, Unter-
stützungssachen usw. werden, wie bisher, auf den Rathäusern der
einzelnen Kommunen in Gemeinschaft der dort tätigen Mitglieder des
Arbeiter- und Soldatenrats erledigt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.