19. November 1918

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 19. November 1918

Eine Wiederbeschäftigungsgarantie für nach Solingen heimkehrende Soldaten wird verfügt

   Der drohenden Arbeitslosigkeit muß vorgebeugt werden. Deshalb
wird bis auf weiteres folgendes bestimmt:
   Arbeiter müssen in dem Betriebe wieder eingestellt und ihren
Berufe und Fähigkeiten entsprechend beschäftigt werden, in welchem
sie vor Beginn des Krieges bezw. vor ihrer Einziehung beschäftigt
waren, und zwar zu den jetzt geltenden Bedingungen. Der Arbeit-
geber kann die Wiedereinstellung nur ablehnen, wenn das Gewerbe-
gericht die Ablehnung für gerechtfertigt erklärt. Die Anrufung des
Gewerbegerichts hat für die Verpflichtung zur sofortigen Wiederein-
stellung des Arbeiters keine aufschiebende Wirkung.
   Solingen, den 19. November 1918
Der Demobilmachungs-Ausschuß:        Der Arbeiter- und Soldatenrat:
                  Dicke.                                           Rapp.   Schütz.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Stadtarchiv Solingen (2018, 19. November). 19. November 1918. 1914-1918: Ein rheinisches Tagebuch. Abgerufen am 19. Juni 2024, von https://doi.org/10.58079/cvaj

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.