14. November 1918

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 14. November 1918

Anordnungen des Ohligser Arbeiter- und Soldatenrates

                  Stadtgemeinde Ohligs.
An alle Mitglieder des Arbeiter- und Soldatenrats Ohligs!
   Donnerstag, den 14. November, abends 7 Uhr findet für
alle Mitglieder des Arbeiter- und Soldatenrats eine Sitzung im
Stadtverordneten-Sitzungssaal des Rathauses statt. Zu dieser
Sitzung haben alle Mitglieder pünktlich zu erscheinen.
                        ___________
   Alle jugendlichen Personen unter 17 Jahren haben abends
nach 8 Uhr von der Straße fernzubleiben. Bei Notwendigkeit
eines längeren Aufenthalts auf der Straße erhalten dieselben
von hier einen diesbezüglichen Ausweis. Zu diesem Zwecke
haben dieselben einen Ausweis ihres Arbeitgebers usw. beizu-
bringen.
                        ____________
Die Geschäftsräume der städtischen Sparkasse bleiben von
heute an nachmittags geschlossen.
                         ____________
   Kartenausgabestelle Weyer. Am 15. November wird die Karten-
ausgabe für den Bezirk Weyer eröffnet. Das Lokal ist Weyer 67 bei
Herrn Paul Wünsche. Der Bezirk umfaßt folgende Straßen und
Ortschaften:
   Ackerstraße, Alsenstraße, Altenhoferstraße, Bavert, Baverterstraße,
Bech, Becherstraße, Bergstraße, Birkenstraße, Brüderstraße, Deus-
berg, Deusbergerstraße, Engelsberg, Freiheitsstraße, Garzenhaus;
Haanerstraße, Häuschen, Hügelstraße, Humboldtstraße, Itter,
Itterstraße, Körnerstraße, Königsstraße, Kornstraße, Oberwalder-
straße, Ringstraße, Schnittertstraße, Sedanstraße, Siegesstraße,
Tiefendick, Teichstraße, Weyer, Weyerstraße, Ziegelstraße.
   Die Milch- und Krankenversorgung erfolgt an der bisherigen
Stelle, Zimmer 11, im Preußischen Hause.
   Kartoffelausgabe. Für die Woche vom 16. bis 22. November
werden an die bei Löhmer, van Geenen, Weck und Brandenburg ein-
getragenen Kunden für die Person 7 Pfund Kartoffeln abgegeben.
Die Abgabe erfolgt auf Abschnitt K 16 der Kartoffelkarte. Die Ab-
holung hat bis Freitag zu erfolgen. Der Preis beträgt pro Pfund
11 Pf[enni]g.
   Kartoffeln zum Einkellern werden an die bei Brokamp, Kohnen
und Weck eingetragenen Kunden abgegeben. Es kommt nur die 1. Rate
zur Ausgabe. Die Abholung hat im Laufe dieser Woche zu erfolgen.
Der Preis beträgt pro Zentner 10 Mark.
   Ohligs, den 13. November 1918.
   Der Arbeiter- und Soldatenrat: I[m] A[uftrag]: Adolf Strietzel.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.