24. November 1914

BAST_24_11_1914_B

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 24. November 1914

Über 700 zusätzliche Solinger Rekruten werden für die verschiedenen Waffengattungen eingezogen und an den jeweiligen Regimentsstandorten ausgebildet.

                 Das Volk in Waffen!
   Heute morgen 8 Uhr mussten sich wieder über 700 Mann
der im vorigen Sommer ausgehobenen Rekruten stellen. Von
diesen gingen sofort 80 Garde-Rekruten nach Berlin. Ueber
600 zur Infanterie Ausgehobene gehen morgen früh nach
Wesel, um beim 57. Infanterie-Regiment ausgebildet zu
werden.
   Die zur Fußartillerie ausgehobenen Rekruten, die
noch hier in Solingen sind, haben nun auch einen Gestellungs-
befehl erhalten und müssen sich am Donnerstag, vormittags
8 Uhr, auf dem Bezirkskommando zum Abtransport nach dem
7. Fußartillerie-Regiment in Köln stellen. Am gleichen Tage
werden auch noch etwa 250 Ersatzreservisten eingezogen
werden. Die dann noch hier verbleibenden Rekruten haben
auch alle innerhalb 14 Tagen ihren Gestellungsbefehl zu er-
warten, jedoch wird sich der Bestand der dem Bezirkskommando
Solingen noch zur Verfügung stehenden Leute durch die am
1 Dezember vorzunehmende Landsturmmusterung noch er-
höhen.

 


OpenEdition schlägt Ihnen vor, diesen Beitrag wie folgt zu zitieren:
Stadtarchiv Solingen (24. November 2014). 24. November 1914. 1914-1918: Ein rheinisches Tagebuch. Abgerufen am 22. Juli 2024 von https://doi.org/10.58079/cmhb


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.