9. November 1918

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 9. November 1918

Landrat Lucas und die „Opladener Zeitung“ im Kampf gegen den Bolschewismus

      Das Organ des Landrats hetzt!
   Das amtliche Organ des Landrats, die „Opladener Zei-
tung“, erlaubt sich in diesem Augenblick noch zu hetzen. Ein
paar Blüten:
   „Wer stärkt die kriegshetzerischen Amerikaner? Die deut-
   schen Bolschewiki, die ihnen den Glauben beibringen,
   daß man uns jetzt alles bieten kann.“
   Das ist bewußt gelogen! Niemand wünscht weniger die
Stärkung des englisch-französisch-amerikanischen Im-
perialismus durch einen Sieg wie wir. Wir wissen, daß eine
sozialistische Republik dauernd nur international möglich ist
und der Sieg des Sozialismus in diesen Ländern durch den
Sieg über Deutschland nur verzögert werden kann. Trotz-
dem wollen wir natürlich keine Fortsetzung des Völker-
schlachtens.
   In seiner Ueberschrift zu den Vorgängen an der Wasser-
kante schreibt das Blatt in verhetzender Absicht:
   „Die Bolschewikibewegung an der Water-
                          kante“
   Unter der Ueberschrift: „Ein bolschewistisches Verschwörer-
nest ausgehoben“ berichtet die „Opladener Zeitung“ in der
denkbar verlogensten Weise über die Russische Telegraphen-
Agentur in Berlin.
   Wir protestieren auf das entscheidenste dagegen, daß in der
erregten Zeit unsere Volksgenossen derart aufgereizt werden.
Es ist Sache des Landrates als Organ der demokratischen Re-
gierung, aus dem Herzen jetzt eine Mördergrube zu machen
und seine Zeitung auch entsprechend zu zügeln. Wenn er das
nicht will oder kann, dann möge er abtreten. Als Privat-
mann kann er tun, was ihm beliebt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.