5. November 1918

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 5. November 1918

Die erste Nachricht in der Bergischen Arbeiterstimme von den revolutionären Ereignissen in Kiel

Bürgerblut floß in Kiel!
   Nach einer Meldung der „Köln[ischen] Z[ei]t[un]g“ versuchten Arbeiter, Soldaten
und Matrosen in der Feldstraße, die dort wegen schwerer Gehorsamsver-
weigerung internierten Matrosen des dritten Geschwaders zu befreien. Das
Militär schoß auf die Menge. Es wurden
acht Personen getötet und 29 Personen verletzt.
Der Führer der Militärabteilung wurde durch einen Schuß in den Kopf
schwer verletzt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.