2. Oktober 1918

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 2. Oktober 1918

Das Regenwetter bedroht die aktuelle Kartoffelernte

                     Zur Kartoffellieferung im Landkreise
schreibt uns das Landratsamt:
   Das für die Kartoffelernte außerordentlich ungünstige
Wetter hat auch zurzeit eine schlechte Belieferung der Kartoffeln
namentlich von auswärts zur Folge. Die Landwirte können
vielfach kaum in dem nassen Boden arbeiten. Dazu laufen die
Sendungen Gefahr, durch die Nässe und nachfolgende Er-
hitzung im Eisenbahnwagen zu verderben. Wenn also augen-
blicklich kleine Ungleichmäßigkeiten in der Kartoffelversorgung
eintreten, so sind sie auf vorstehende Umstände zurückzuführen;
natürlich geschieht alles, um sie auf das geringste Maß zu be-
schränken. Gegen die Unbilden der Witterung kann schließlich
niemand an.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Stadtarchiv Solingen (2018, 2. Oktober). 2. Oktober 1918. 1914-1918: Ein rheinisches Tagebuch. Abgerufen am 23. April 2024, von https://doi.org/10.58079/cv36

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.