23. September 1918

Stadtarchiv Solingen, Bergische Arbeiterstimme 23. September 1918

Generalversammlung und Geschäftsbericht der Kölner MPD.

                     Aus der Partei.
                     Von den Abhängigen in Köln.
   Die Regierungssozialisten hielten am 15. September eine Ge-
neralversammlung im Colonia-Haus ab. Auf der Tagesordnung
stand die Erstattung des Geschäftsberichtes. Dem ist folgendes zu
entnehmen: Es haben 4 öffentliche Versammlungen, 2 Generalver-
sammlungen und 22 Mitgliederversammlungen stattgefunden.
Außerdem wurden 7 Frauenabende und 23 verschiedene Sitzungen
abgehalten. Die Mitgliederzahl in Köln-Stadt und -Land beträgt
3008. Die Zahl der männlichen Mitglieder hat um 5 ab-, die der
weiblichen um 55 zugenommen. An männlichen Mitgliedern sind
1946, an weiblichen Mitgliedern 730 vorhanden. Die Mitglieder-
Zahl von 3008 ist aus geleisteten Beiträgen errechnet. Es liegen
dabei 11 Wochenbeiträge pro Mitglied zugrunde. An Einnahmen im
2. Quartal sind einschließlich des Kassenbestandes von 2123,47 Mark
insgesamt 10553,99 Mark eingegangen, davon aus Beiträgen
4963,65 Mark, Wahlfondsmarken 576 Mark, Tellersammlungen
215,71 Mark, Listensammlungen 1358,79 Mark, Verschiedenes 326,86
Mark. An Ausgaben sind zu verzeichnen: Organisation und Agi-
tation 1005,20 Mark, Verwaltungskosten 2156,33 Mark, Drucksachen
und Inserate 502,75 Mark, Parteivorstand 890,68 Mark, Bezirks-
kommission 668,01 Mark, Gewerkschaftskartell 200 Mark, Parteivor-
stand auf Sammellisten 1577,34 Mark, Wahlfonds 669,34 Mark.
Als Kassenbestand verbleiben 808,54 Mark, mithin eine Vermin-
derung um rund 1300 Mark. Die Generalversammlung beschloß, ein
Mitteilungsblatt herauszugeben, was pro Nummer 195 Mark kosten
wird. Weiter sollen alle Mitglieder in den Dienst der Agitation ge-
stellt werden, indem jedem Mitglied ein Aufruf zugehen wird, worin
es zur Werbung neuer Mitglieder verpflichtet wird. Auf der
Tagesordnung stand weiter die Wahl zweier Preßkommissionsmit-
mitglieder und ein Vortrag über das Aktionsprogramm. Besucht war
die Versammlung von etwa 150 Personen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.